Ukraine’s Future Voices: Die jugendlich geführte …

Berlin (ots) –

Deutschlands größte jugendlich geführte und Kooperationspartner Make.org starten heute ihre Online-Konsultation, an der mindestens 10.000 junge Ukrainer*innen zwischen 13 und 30 Jahren teilnehmen werden. Auf der Plattform können sie ihren Wünschen, Erwartungen und konkreten Idee zur Zukunft ihres Landes Ausdruck verleihen.

Seit dem russischen Angriff auf die ist wieder Krieg in Europa. Ein Krieg, der Millionen von Menschen zur Flucht innerhalb der Ukraine oder ins Ausland zwingt und sie so entwurzelt und von ihren Familien trennt. Bereits zu Beginn des Krieges hat Schüler Helfen Leben, Deutschlands größte jugendlich geführte Hilfsorganisation, in der Ukraine und ihren Nachbarländern lokale Partner*innen bei Nothilfe, aber auch langfristig angelegten Projekten unterstützt. Als Jugendorganisation zählt für Schüler Helfen Leben besonders der Blick nach vorn: Vor allem und Kinder sind Leidtragende des Krieges. Sie blicken einer ungewissen Zukunft entgegen: Wie steht es um ihre Bildung, Arbeitsplätze, ihre Familien und Freund*innen? Aus 30 Jahren Erfahrung in der Arbeit mit jungen Menschen in Kriegs- und Nachkriegssituationen weiß Schüler Helfen Leben, dass Jugendliche auch unter schwierigen Bedingungen Verantwortung übernehmen können und sich für ihre Gesellschaft einsetzen wollen.

Empowerment durch Selbstwirksamkeit

Die Online-Konsultation soll jungen Ukrainer*innen zwischen 13 und 30 eine Stimme geben. Sie sind es, die die demokratische Gesellschaft ihres Landes nach dem Krieg prägend aufbauen werden. Damit das gelingt, ist Mitgestaltung durch die Möglichkeit zum aktiven Handeln zentral: Die Online-Konsultation von Schüler Helfen Leben und der unabhängigen, neutralen Plattform make.org stellt die Perspektiven, Bedürfnisse, Erwartungen und Zukunftsvorstellungen junger Ukrainer*innen in den Mittelpunkt. Teilnehmen werden sowohl Menschen, die sich noch in der Ukraine befinden als auch jene, die in ein anderes Land fliehen mussten.

In der ersten Phase der Konsultation werden Vorschläge der Teilnehmenden zur Initialfrage gesammelt, was jetzt getan werden kann, um den Aufbau der Zukunft zu unterstützen. In einem zweiten Schritt können die Teilnehmenden über die zuvor eingereichten Vorschläge abstimmen. Nach Beendigung der Abstimmungsphase am 31.01.20223 werden die Ergebnisse aufbereitet und in einem dreisprachigen Bericht (Ukrainisch, Deutsch, Englisch) veröffentlicht. Ziel dieser Publikation ist es, möglichst vielen Entscheidungsträger*innen sowie zivilgesellschaftlichen Akteur*innen und Organisationen die Möglichkeit zu geben, an die von den jungen Ukrainer*innen genannten Perspektiven, Bedürfnisse, Erwartungen und Zukunftsvorstellungen anzuknüpfen, um wirksame Initiativen zu entwickeln und die ukrainische Jugend langfristig beim demokratischen Wiederaufbau ihres Landes zu unterstützen.

Hier (https://make.org/UA/consultation/ukraine-future/participate)geht es zur Online-Konsultation!

Über Schüler Helfen Leben

Schüler Helfen Leben ist die größte jugendlich geführte Hilfsorganisation in Deutschland. Sie fördert und betreibt Jugend- und Bildungsprojekte in Südosteuropa, Jordanien und Deutschland mit den Themenschwerpunkten Jugendengagement, politischer Bildung und Antidiskriminierung. Im Jahr 2022 sind nun auch Projekte für junge Menschen dazugekommen, die vom aktuellen Krieg gegen die Ukraine betroffen sind. Einmal im Jahr richtet Schüler Helfen Leben deutschlandweit den Sozialen Tag aus, an dem 60.000 Schüler*innen einen Tag lang die Schulbank gegen einen Arbeitsplatz tauschen und ihren Lohn für Gleichaltrige spenden. Dabei kommen jährlich ca. 1,1 Millionen Euro zusammen.

Mehr erfahren: schueler-helfen.leben.de (https://www.schueler-helfen-leben.de/presse/pressematerialien/)

Über Make.org

Make.org ist eine europaweit agierende, neutrale, transparente und unabhängige Civic Tech-Organisation, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, Bürger:innen massiv in partizipatorische Demokratieprozesse einzubeziehen, um die Gesellschaft zum positiven zu verändern. Make.org hat eine einzigartige digitale Konsultationsplattform entwickelt, mit der mehrere Millionen Menschen erreicht werden können. Wie in seiner Ethik-Charta verankert, verpflichtet sich Make.org zum respektvollen Schutz der persönlichen Daten der Teilnehmenden. Dieses ambitionierte Ziel wird durch eine sorgfältige Funktionsweise gewährleistet und mehrmals im Jahr von einem unabhängigen Ethikrat kontrolliert.

Mehr erfahren: make.org

Kontakt:

Newsroom: Schüler Helfen Leben
Pressekontakt: Jule-Sophie Pösges
Kommunikation und Partnerschaften
Schüler Helfen Leben
Axel-Springer-Straße 40
10969 Berlin
Tel.: +49 30 2250271-84
E-Mail: jule-sophie.poesges@schueler-helfen-leben.de

Quellenangaben

Bildquelle: Ukraine’s Future Voices: Startschuss der breit angelegten Online-Konsultation junger Ukrainer*innen von Deutschlands größter jugendlich geführten Hilfsorganisation Schüler Helfen Leben und Kooperationspartner Make.org / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/129456 / Die Verwendung dieses Bildes für redaktionelle Zwecke ist unter Beachtung aller mitgeteilten Nutzungsbedingungen zulässig und dann auch honorarfrei. Veröffentlichung ausschließlich mit Bildrechte-Hinweis.
Textquelle: Schüler Helfen Leben, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/129456/5393774

Ukraine’s Future Voices: Die jugendlich geführte …

Presseportal