Media for Europe will die alleinige Kontrolle über ProSiebenSat.1

Hamburg (ots) –

Die italienische Medienholding MFE-Media For Europe, die von der Familie des früheren Ministerpräsidenten Italiens Silvio Berlusconi kontrolliert wird, will die deutsche ProSiebenSat.1 Media SE nun komplett übernehmen. Bei den Kartellbehörden ist von einer angestrebten alleinigen Kontrolle über das Unternehmen die Rede. Das berichtet das Hamburger Medienmagazin new business (www.new-business.de).

MFE mit Sitz im italienischen Cologno Monzese bei Mailand hatte die Anteile an der Unterföhringer TV-Gruppe in den vergangenen Monaten immer weiter aufgestockt und hält mittlerweile knapp 30 Prozent der Stimmrechte.

Dass die Ambitionen der Italiener über die aktuell gehaltenen 29,9 Prozent hinausgehen, wurde bereits in den jüngsten öffentlichen Äußerungen von MFE-Finanzchef Marco Giordani deutlich. Sein Ziel ist es, unter dem MFE-Dach eine pan-europäische Unternehmensgruppe zu schaffen, in der die Region Deutschland, Österreich und Schweiz zentral für den Aufbau europäischer Medienallianzen ist.

Kontakt:

Newsroom: new business
Pressekontakt: new business – Das Magazin für Kommunikation und
Margit Mair
Telefon: 040-609009-79
mair@new-business.de

Quellenangaben

Textquelle: new business – Das Magazin für Kommunikation und Medien, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/20129/5396120

Media for Europe will die alleinige Kontrolle über ProSiebenSat.1

Presseportal