Große Umfrage zu gestiegenen Energiekosten: Essengehen, …

Hamburg (ots) –

Die Ferienhausspezialisten und DanCenter, beide unter dem Dach von OYO Vacation Homes, haben eine große zu den gestiegenen Energiepreisen und den damit verbundenen Auswirkungen im Alltag unter Gästen in Deutschland, den Niederlanden und Dänemark durchgeführt. Insgesamt haben mehr als 2.500 Gäste an der Umfrage teilgenommen, darunter mehr als 1.000 Deutsche. Wie haben sich die -Ausgaben für die Menschen bisher verändert? An welchen Stellen planen sie zu sparen? Sind auch die Winterreisepläne beeinflusst? Belvilla und DanCenter präsentieren die Ergebnisse.

Bei vielen Deutschen wurden die Kosten für Gas und Strom bereits in den letzten Wochen erhöht. Fast die Hälfte der deutschen Umfrage-Teilnehmer (49,3 %) gibt an, dass sich ihre Energierechnungen bislang über 20 % erhöht haben. Mehr Ausgaben für Energie bedeuten für viele Einsparungen an anderer Stelle. Woran planen die Deutschen zu sparen: Essengehen, Kleidung, Urlaub? Gibt es Unterschiede beim Einsparverhalten zwischen Deutschen, Niederländern und Dänen?

An diesen Ausgaben wollen die Teilnehmer sparen

Nur 11,8 % der befragten Deutschen gaben an, im Vergleich zum letzten Jahr in den nächsten zwei Monaten keine Sparmaßnahmen vorzunehmen. Bei den Niederländern und Dänen sind es hingegen 24,8 % beziehungsweise 20,5 %. An welchen Stellen wollen die Befragten sparen? Mehr als die Hälfte – sowohl bei den deutschen als auch bei den niederländischen und dänischen Teilnehmern – plant in den nächsten zwei Monaten beim Essengehen zu sparen. Bei unseren Nachbarn, den Niederländern und Dänen, liegt Essengehen sogar auf Platz 1 bei den Aktivitäten, an denen die Menschen planen zu sparen, bei den Deutschen auf Platz 2 nach Ausgaben für “nicht unbedingt nötige Dinge”. Nach Essengehen wird Einsparpotenzial bei Kleidung gesehen, bei Niederländern und Dänen auf Platz 2, bei Deutschen auf Platz 3. Einsparungen beim Urlaub sind somit nicht an erster Stelle vorgesehen: bei den deutschen Teilnehmern erst auf Platz 5, bei den Niederländern und Dänen hingegen auf Platz 3. Auch bei Taxikosten, Dingen des täglichen Bedarfs oder Energieausgaben sehen die Umfrageteilnehmer aller Länder noch Einsparpotenziale.

Winterreisepläne in schwierigen Zeiten?

Trotz schwieriger Zeiten spielt für viele (33,9 % der deutschen, 35,5 % der niederländischen, 44,1 % der dänischen Umfrageteilnehmer) das Thema Winterurlaub eine Rolle: Sie haben bereits eine Reise gebucht oder haben zumindest die Absicht zu verreisen, wobei die meisten jeweils last-minute buchen möchten. Inlands- oder Auslandsurlaub? Das Verhältnis ist in etwa 50 zu 50, zumindest bei den deutschen und niederländischen Umfrage-Teilnehmern. Dahingegen plant die Mehrheit der Dänen (70,9 %) im Winter einen Urlaub im eigenen Land. Interessant: Die Umfrage-Teilnehmer, die über Belvilla teilgenommen haben, zeigen im Vergleich zu DanCenter-Gästen eine höhere Affinität zum Skiurlaub. Für DanCenter-Gäste spielt das Thema Skifahren hingegen weniger eine Rolle, wenn sie im Winter verreisen.

Kontakt:

Newsroom: Belvilla by OYO
Pressekontakt: Menyesch PR GmbH
Marlene Schnur
Carolin Bilzhause
Kattrepelsbrücke 1
20095 Hamburg
Tel: (040) 36 98 63 0
E-Mail: belvilla@m-pr.de

Quellenangaben

Bildquelle: Wofür wollen Sie in den nächsten zwei Monaten weniger ausgeben als im letzten Jahr? / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/115911 / Die Verwendung dieses Bildes für redaktionelle Zwecke ist unter Beachtung aller mitgeteilten Nutzungsbedingungen zulässig und dann auch honorarfrei. Veröffentlichung ausschließlich mit Bildrechte-Hinweis.
Textquelle: Belvilla by OYO, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/115911/5398463

Große Umfrage zu gestiegenen Energiekosten: Essengehen, …

Presseportal