Günther verteidigt Lockerungen während Krankheitswelle

Kiel (dts Nachrichtenagentur) – Der schleswig-holsteinische Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) hat die Lockerungen von -Maßnahmen in seinem Bundesland inmitten einer Welle von Atemwegserkrankungen verteidigt. Natürlich müsse man sorgsam auf die aktuelle Lage achten, die spezielle Corona-Situation aber sei derzeit “absolut beherrschbar”, sagte er den Sendern RTL und ntv.

In den Krankenhäusern seien derzeit nur noch drei der Fälle auf Corona zurückzuführen. Zudem gebe es eine hohe Impfquote und Immunisierung. “Von daher sind die Maßnahmen, die wir jetzt hier in Schleswig-Holstein auch treffen, absolut verantwortbar.” Durch Maskenpflichten und andere Einschränkungen in den letzten habe man in diesem Winter bei anderen Atemwegserkrankungen schwierigere Verläufe, so Günther.

“Das ist der Preis, den wir auch ein bisschen zu zahlen haben aus den letzten drei Jahren extremer Vorsicht.” Er hoffe allerdings, dass sich die Lage in den kommenden Wintern entspannen werde.


Foto: Daniel Günther mit Maske, über dts Nachrichtenagentur

Kontakt:

Newsroom: dts Nachrichtenagentur
Pressekontakt: Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Mansfelder Straße 56

06108 Halle (Saale)

Deutschland

Günther verteidigt Lockerungen während Krankheitswelle

Deutsche Textservice Nachrichtenagentur
×