Aktualisierung: 9,5 Millionen Euro bei Charity-Aktion 2022 – Tom …

Köln (ots) –

Gut vier Wochen lang haben die Menschen im Westen für die diesjährige WDR Charity-Aktion „Der Westen hilft. Gemeinsam gegen den Hunger in der Welt“ gespendet. Dabei sind bis zum Ende der finalen Spendenshow im WDR am 22. Dezember 9.571.201,91 Euro zusammen gekommen.

Im Mittelpunkt stand dabei das WDR 2 “Weihnachtswunder” – die größte und aufwendigste Spendenaktion, die WDR 2 jemals organisiert hat. Fünf Tage lang sendete WDR 2 rund um die Uhr aus einem gläsernen Studio auf dem Hansaplatz in Dortmund. Am Ende war fassungsloses Staunen: Unter Tränen gaben die drei WDR-2-Moderator:innen im Dortmunder Glashaus Sabine Heinrich, Steffi Neu und Jan Malte Andresen die Spendensumme bekannt: Rund sieben Millionen Euro haben allein die Zuhörerinnen und Zuhörer von WDR 2 gespendet, und damit den größten Teil der Gesamtsumme. Moderator Thomas Bug, wegen einer Corona-Infektion von Zuhause live dabei: “Danke an den Westen für euer Gefühl und dass ihr es mit uns geteilt habt.” Und Sabine Heinrich rief den Menschen auf dem Dortmunder Hansaplatz und am zu: “Ihr seid das Weihnachtswunder”. Insgesamt gingen in den fünf Tagen rund 57.000 Musikwünsche bzw. Spenden ein.

Tom Buhrow, WDR-Intendant und ARD-Vorsitzender: „Ich bin tief beeindruckt, wie viele Menschen im Westen die WDR Charity-Aktion unterstützt haben. Gemeinsam mit ‚Aktion Deutschland Hilft‘ haben wir über die Grenzen Nordrhein-Westfalens hinaus auf die globalen Probleme geschaut – um mit vereinten Kräften denjenigen zu helfen, die weltweit hungern. Dank der vielen Spenden können nun dringend notwendige Hilfsprojekte realisiert werden.“

Zusammen mit „Aktion Deutschland Hilft“ hatte der WDR seit dem 28. November zum Spenden aufgerufen – und die Aktion mit einem vielfältigen Programm auf allen Kanälen begleitet. Vorgestellt wurden dabei Hilfsorganisationen, Initiativen aus NRW und Spendenprojekte. Zum Abschluss der Charity-Aktion sendete das WDR Fernsehen am 22. Dezember eine große Spenden- mit zahlreichen Helfer:innen aus NRW und prominenten Gästen.

Die gesammelten Spenden werden auch diesmal zweckgebunden für konkrete Hilfsprojekte in Krisen-Ländern eingesetzt. Auch nach dem offiziellen Ende der Charity-Aktion ist das Spendenkonto weiter geöffnet, so dass noch bis Mitte Januar Spenden entgegengenommen werden können.

Kontakt:

Newsroom: WDR Westdeutscher Rundfunk
Pressekontakt: WDR Kommunikation
Telefon: 0221 220 7100
Email: kommunikation@wdr.de

Quellenangaben

Textquelle: , übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/7899/5401940

Aktualisierung: 9,5 Millionen Euro bei Charity-Aktion 2022 – Tom …

Presseportal