MZ zu Böllerverbot

Halle (ots) –

Für Tiere und auch manche Menschen ist der Lärm eine reale Bedrohung. Jeder Hundebesitzer kann das bestätigen. Außerdem belasten Müll und Feinstaub an Silvester die Umwelt.

Wirft man all das in die Waagschale, drängt sich ein Kompromiss auf: Warum nicht Feuerwerk erlauben, aber eben nicht überall – etwa nicht um Zoos, engen Wohngebieten oder an Wäldern? Das würde Rückzugsräume für Tiere und sensible Menschen erhalten und gleichzeitig Böllerfans ihren Spaß nicht verderben.

Bislang haben Bund und Länder jedoch nur auf Verbote oder die generelle Erlaubnis gesetzt. Das wird der Lage nicht gerecht. Schließlich haben beide Seiten berechtigte Anliegen. Am Ende geht es darum, eine Balance zwischen den eigenen Bedürfnissen und denen anderer zu finden.

Kontakt:

Newsroom: Mitteldeutsche Zeitung
Pressekontakt:
Marc Rath
Telefon: 0345 565 4200
marc.rath@mz.de

Quellenangaben

Textquelle: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/47409/5405037

MZ zu Böllerverbot

Presseportal