Folgemeldung zu Wehr: Brand in einem Industriebetrieb – hier: Feuer …

Freiburg (ots) –

Das Feuer ist zwischenzeitlich unter Kontrolle. Abschließende Löscharbeiten sind noch im Gange und dürften bis in die späten Abendstunden andauern. Verletzt wurde nach dem derzeitigen Kenntnisstand (15:00 Uhr) niemand, auch keiner der Einsatzkräfte. Ein Ausbreiten des Feuers auf angrenzende Grundstücke und Gebäude konnte verhindert werden. Allerdings wurden durch die enorme Hitzeentwicklungen Fenster angrenzender Gebäude beschädigt. Das betroffene Industrieareal besteht aus einem großen Gebäudekomplex mit einer Haupthalle und mehreren kleineren Hallen. Durch den Brand wurde dieser Komplex komplett zerstört. Auch dort verwahrte Fahrzeuge und Lagerbestände fielen dem Brand zum Opfer. Es entstand ein Sachschaden in Millionenhöhe.

Regelmäßig durchgeführte Schadstoffmessungen der Feuerwehr verliefen ohne Auffälligkeiten. Auswirkungen des Löscheinsatzes auf den Fluss Wehra waren nicht zu erkennen. Die Feuerwehren aus Wehr und der gesamten Umgebung (Bad Säckingen, Schopfheim, Rickenbach, Murg, Albbruck, Waldshut-Tiengen, Landkreis und Regierungspräsidium) waren in der Spitze mit knapp 200 Einsatzkräften im Einsatz. Dazu kamen das Technische Hilfswerk Laufenburg und Bad Säckingen mit 25 Einsatzkräften und das DRK mit Rettungsdienst sowie Ortsverein und 20 Einsatzkräften. Die war mit zehn Beamtinnen und Beamten vor Ort. Die Ermittlungen zur Brandursache werden vom Polizeiposten Wehr geführt und dauern an.

Erstmeldung:

In einem Industriebetrieb in Wehr brennt es. Am Freitag, 30.12.2022, gegen 11:15 Uhr, wurde das Feuer gemeldet. Derzeit sind die Löscharbeiten voll im Gange. Durch den Brand kommt es zu einer starken Rauchentwicklung. Anwohner der angrenzenden Wohngebiete rund um die Zelgschule und den Sportplatz werden gebeten, Fenster und Türen geschlossen zu halten. Der Bereich um den Brandort ist weiträumig abgesperrt. Es wird nachberichtet.

Kontakt:

Newsroom: Polizeipräsidium Freiburg
Rückfragen an:


Pressestelle
Mathias Albicker
Telefon: 07741 / 8316 – 201
freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de

Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR
Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg
Homepage: http://www.polizei-.de/

– Außerhalb der Bürozeiten –
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

Quellenangaben

Textquelle: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110970/5405708

Folgemeldung zu Wehr: Brand in einem Industriebetrieb – hier: Feuer …

Presseportal Blaulicht