Aus dem Verkehrsgeschehen am Silvestertag und in der Silvesternacht

Nordhausen (ots) –

Durch die Beamten des Inspektionsdienst Nordhausen wurden zahlreiche Verkehrsdelikte festgestellt.

Gegen 10:10 Uhr wurde ein E-Scooter in der Stolbergerstraße in Nordhausen einer Verkehrskontrolle unterzogen. Ein bei dem 25-jährigen Fahrer durchgeführter Drogenvortest ergab ein positives Ergebnis. Aufgrund dessen wurde die Weiterfahrt untersagt, eine gerichtsverwertbare Blutprobe angeordnet und im Südharz-Klinikum entnommen.

Um 10:45 Uhr ergab eine Verkehrskontrolle in der Halleschen Straße , dass der bei dem 42-jährige Fahrzeugführer durchgeführte Drogenvortest positiv verlief. Weiterhin war er nicht im Besitz einer erforderlichen Fahrerlaubnis. Die Weiterfahrt wurde untersagt und eine Blutprobenentnahme durchgeführt.

Fall drei ereignete sich in der Erfurter Straße. Dort war ein 55-jähriger Audi-Fahrer unter Einfluss von Alkohol unterwegs.

Eine gerichtsverwertbare Messung auf der Dienststelle ergab 0,7 Promille.

Eine weitere Verkehrskontrolle, um 14:45 Uhr, auf dem Beethovenring führte dazu, dass der 40-jährigen Fahrzeugführer nach dem positiven Drogenvortest mit zur Blutentnahme ins SHK Nordhausen musste.

15:25 Uhr stellte Beamten noch eine weitere Fahrt unter Einfluss von berauschenden Mitteln in der Bielener Straße in Nordhausen fest. Da bei dem 23-jährigen Fahrzeugführer der Drogenvortest positiv ausfiel musste auch bei ihm einen Blutentnahme angeordnet und durchgeführt werden.

Im Rahmen einer um 13:45 Uhr in der Bochumer Straße durchgeführten Verkehrskontrolle stellte sich heraus, dass die 32-jährige Fahrzeugführerin aktuell nicht im Besitz einer erforderlichen Fahrerlaubnis war.

In allen Fällen wurde die Weiterfahrt untersagt und die entsprechenden Verfahren nach dem Straßenverkehrsgesetz eingeleitet.

In den Morgenstunden des Neujahrstages wurden bei Kontrollen noch zwei Fahrzeugführer unter Einfluss alkoholischer Getränke festgestellt. Der erste Sachverhalt ereignete sich um 03:25 Uhr in Ellrich in der Heimstraße. Eine gerichtsverwertbare Atemalkoholmessung ergab bei dem Führer eines Leichtkraftrades einen Wert von 0,58 Promille. Eine um 05:25 Uhr durchgeführte Kontrolle ergab, dass der 19-jährige Fahrzeugführer mit 0,62 Promille mit seinem Fahrzeug in Nordhausen unterwegs war. Gegen beide Fahrzeugführer wurden Ordnungswidrigkeitsverfahren eingeleitet und auch hier zunächst die Weiterfahrt untersagt.

Kontakt:

Newsroom: Landespolizeiinspektion Nordhausen
Rückfragen an:

üringer

Inspektionsdienst Nordhausen
Telefon: 03631 960
E-Mail: lpi.nordhausen.dsl@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Quellenangaben

Textquelle: Landespolizeiinspektion Nordhausen, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/126723/5406162

Aus dem Verkehrsgeschehen am Silvestertag und in der Silvesternacht

Presseportal Blaulicht