Branchenverband Zukunft Gas verstärkt internationalen Fokus

Berlin (ots) –

– Seit dem 1. Januar ist Zukunft Vollmitglied bei Eurogas

– Zukunft Gas begrüßt vier neue Mitglieder

– Kehler: “Der Aufbau einer europäischen Wasserstoffunion braucht eine internationale Vernetzung. Hier bietet Eurogas eine perfekte Plattform.”

Unsere Energieversorgung zu sichern und die Energiewende schaffen sind zunehmend europäische Aufgaben. Daher wird Zukunft Gas sich künftig als Vollmitglied des Verbands Eurogas auch verstärkt auf EU-Ebene einbringen. Auch die neuen Mitgliedsunternehmen spiegeln Internationalität, aber auch die Zukunftsfelder der Branche wider.

Seit dem 1. Januar 2023 ist Zukunft Gas Vollmitglied bei Eurogas. Eurogas ist ein Verband mit 68 Mitgliedsunternehmen, welche die gesamte Wertschöpfungskette der Gaswirtschaft abbilden. Der europäische Verband setzt sich für die optimale Nutzung von gasförmigen Energieträgern ein, um die Klimaziele zu erreichen.

Dr. Timm Kehler, Vorstand des Branchenverbands der deutschen Gaswirtschaft Zukunft Gas, ist zudem in den Vorstand von Eurogas gewählt worden: “Ob bei der Definition von grünem Wasserstoff, der Regulierung künftiger Wasserstoffnetze oder der Diskussion um einen Gaspreisdeckel, die Europäische Union ist auch bei den Themen Energieversorgung und Energiewende einer der wichtigsten Akteure. Insbesondere der Aufbau einer europäischen Wasserstoffunion braucht eine internationale Vernetzung. Daher verstärken wir unser Engagement in Brüssel, denn Eurogas bietet hier eine perfekte Plattform für die innereuropäische Zusammenarbeit.”

Die zunehmende Internationalität zeigt sich auch in der Aufnahme des neuen Mitgliedunternehmens Tree Energy Solutions (TES). Damit wächst der Zukunft Gas e.V. um einen zentralen Partner für die Transformation der Gaswirtschaft hin zu grünem Gas. Aber auch das schnell wachsende Feld LNG spiegelt sich in der Mitgliedschaft wider.

Kehler sieht in den Neuzugängen eine deutliche Bestätigung der zukunftsorientierten Verbandsstrategie: “Wir freuen uns, mit Tree Energy Solutions einen internationalen Player mit ganz klarem Fokus auf die klimaneutrale Gestaltung unserer Energieversorgung gewonnen zu haben. Mit der zunehmenden Verfügbarkeit von grünem und dekarbonisiertem Gas wird auch der Branchenverband die Transformation noch stärker in den Mittelpunkt der täglichen Verbandsarbeit rücken. Unsere Botschaft ist eindeutig: Wir brauchen gasförmige Energieträger, damit die Energiewende gelingt. Wir müssen Gas allerdings neu denken.”

Erklärtes Hauptziel von Tree Energy Solutions ist es, die weltweite Energiewende zu beschleunigen. Dafür entwickelt das Unternehmen aktuell Energieversorgungs- und Importzentren für grünen Wasserstoff in , Nordamerika und im Nahen Osten. Mit dem Green Energy Hub Wilhelmshaven plant das Unternehmen hierzulande den Import von 25 Terawattstunden grünem Gas im Jahr 2027.

Für das Thema Diversifikation und LNG stehen die anderen drei Neumitglieder: Das texanische Unternehmen Intercontinental LNG & Oil ist im weltweiten Vertrieb von Flüssigerdgas aktiv, das britische Unternehmen Avenir LNG ist ein Pionier im Feld der LNG-Lösungen in kleinerem Maßstab und betätigt sich im Bereich Bio-LNG. Die Westfalen AG aus Münster befasst sich vor allem mit dezentraler Gasversorgung, beispielsweise die Nutzung von LNG im Schwerlastverkehr.

Mit den neuen Mitgliedern vereint Zukunft Gas aktuell knapp 140 Unternehmen aus den Bereichen Produktion, Distribution, Handel und regionaler Versorgung.

Zukunft Gas ist der Branchenverband der deutschen Gaswirtschaft. Er bündelt die Interessen der Mitglieder und tritt gegenüber Öffentlichkeit, Politik sowie Verbraucherinnen und Verbrauchern auf. Gemeinsam mit den Mitgliedsunternehmen setzt sich der Verband dafür ein, dass die Potenziale des Energieträgers sowie der bestehenden Gasinfrastruktur genutzt werden, und informiert über die Chancen und Möglichkeiten, die Erdgas und grünes Gas wie Wasserstoff und Biogas für unsere Gesellschaft bieten. Getragen wird der Verband von führenden Unternehmen der Gaswirtschaft. Weitere Branchenverbände und die Heizgeräteindustrie unterstützen Zukunft Gas als Partner.

Kontakt:

Newsroom: Zukunft Gas e. V.
Pressekontakt: Zukunft Gas e.V.
Neustädtische Kirchstraße 8
10117 Berlin

Charlie Grüneberg
Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
T +49 30 4606015-63
presse@gas.info
www.gas.info

Quellenangaben

Textquelle: , übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/112647/5406918

Branchenverband Zukunft Gas verstärkt internationalen Fokus

Presseportal