stern-Umfrage: Vor allem Besserverdienende begrüßen …

Hamburg (ots) –

Beim traditionellen Dreikönigstreffen am 6. Januar versucht FDP-Chef Christian Lindner, das neue Jahr mit einer politischen Offensive zu beginnen. Im ersten Jahr der Ampel-Koalition haben die Liberalen die Deutschen als Regierungspartei bisher nicht überzeugt. Laut einer Forsa- für den sagen 47 Prozent der Bürger, dass die FDP wie 2017 besser in der Opposition geblieben wäre. Das sehen vor allem die Ostdeutschen, die Wahlberechtigten über 60 Jahre und Menschen mit niedrigen oder mittleren Bildungsabschlüssen so, aber auch ein Drittel (33 Prozent) der FDP-Anhänger.

Dass die Liberalen mit SPD und Grünen im Herbst 2021 eine Ampel-Koalition gebildet haben, finden nur 42 Prozent der Deutschen richtig. Das sehen vor allem Wahlberechtigte mit Abitur oder Hochschulabschluss sowie Menschen mit einem monatlichen Haushaltseinkommen von über 4000 Euro so. Die letzteren begrüßen zu 56 Prozent die Regierungsbeteiligung.Mit 66 Prozent ist Anteil bei den Wählern der FDP etwas höher.

Manfred Güllner, Chef des Forsa-Instituts, interpretiert die Zahlen so: “Die Ergebnisse zeigen, dass die FDP auch weiterhin überwiegend als die wahrgenommen wird, die die Interessen der oberen sozialen Schichten (‘Besserverdiener’) in der Politik vertritt.”

Die Daten wurden vom Markt- und Meinungsforschungsinstitut forsa für die RTL-Gruppe Deutschland am 21. und 22. Dezember 2022 erhoben. Datenbasis: 1.019 Befragte. Statistische Fehlertoleranz: +/- 3 Prozentpunkte.

Kontakt:

Newsroom: Gruner+Jahr, STERN
Pressekontakt: Sabine Grüngreiff
Gruner + Jahr GmbH
Leiterin Markenkommunikation
Telefon: 040 / 37 03 – 2468
E-Mail: gruengreiff.sabine@guj.de
Internet: www.stern.de

Quellenangaben

Textquelle: , STERN, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/6329/5407448

stern-Umfrage: Vor allem Besserverdienende begrüßen …

Presseportal