(20) Bewaffneter Überfall auf Tankstelle

Nürnberg (ots) –

Am Mittwochabend (04.01.2023) überfiel ein bewaffneter Mann eine Tankstelle im Nürnberger Stadtteil Boxdorf. Die Kriminalpolizei bittet um Zeugenhinweise.

Gegen 17:45 Uhr betrat ein unbekannter Mann eine Tankstelle in der Boxdorfer Hauptstraße. Der Unbekannte bedrohte die dortige Mitarbeiterin mit einer Schusswaffe und flüchtete anschließend mit der Tatbeute von mehreren hundert Euro zu Fuß in westlicher Richtung (Steinach).

Trotz umgehend eingeleiteter und umfangreicher Fahndungsmaßnahen, bei welchen auch Polizeihunde und Kräfte der Bayerischen Bereitschaftspolizei im Einsatz waren, konnte der Unbekannte nicht mehr angetroffen werden.

Der Mann wird wie folgt beschrieben:

Circa 30 Jahre alt, circa 170 cm groß, normale Statur. Der Mann sprach akzentfreies Hochdeutsch und war mit einer dunklen Jeans, schwarzer Jacke, grauer Mütze und einer weißen FFP2-Maske bekleidet. ACHTUNG der Unbekannte führte eine Schusswaffe mit sich.

Die ersten kriminalpolizeilichen Maßnahmen wurden durch den Kriminaldauerdienst Mittelfranken durchgeführt. Das zuständige Fachkommissariat der Nürnberger Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen und bittet Personen, welche rund um den Tatzeitpunkt verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben oder Gegenstände auffanden, welche möglicherweise mit der Tat in Zusammenhang zu bringen sind, sich mit der unter der Telefonnummer 0911 2112-3333 in Verbindung zu setzen.

Erstellt durch: Tobias Huthmacher

Kontakt:

Newsroom: Polizeipräsidium Mittelfranken
Rückfragen an:


Präsidialbüro – Pressestelle
Richard-Wagner-Platz 1
D-90443 Nürnberg
E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten:
Montag bis Donnerstag
07:00 bis 17:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag
07:00 bis 15:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag
11:00 bis 14:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Außerhalb der Bürozeiten:
Telefon: +49 (0)911 2112 1553
Telefax: +49 (0)911 2112 1525

Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet:
http://ots.de/P4TQ8h

Quellenangaben

Textquelle: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6013/5409495

(20) Bewaffneter Überfall auf Tankstelle

Presseportal Blaulicht