Nr.: 0006 –Zwei Schiffsunfälle in Bremerhaven–

Bremen (ots) –

Ort: Bremerhaven, Überseehafengebiet

Zeit: 04.01.2023, 18.30 Uhr und 19.15 Uhr

Windböen der Stärke 7 bis 8 sorgten am frühen Mittwochabend für schwierige Verhältnisse im Überseehafengebiet Bremerhaven. Die Wasserschutzpolizei Bremen musste deshalb innerhalb von 45 Minuten zu zwei Schiffsunfällen ausrücken.

Gegen 18.30 Uhr kollidierte ein Containerschiff bei einem Schleppmanöver mit einem der eingesetzten Schlepper. Dabei wurden die Aufbauten des Schleppers erheblich beschädigt. Personen kamen nicht zu Schaden. Die weiteren Ermittlungen zu diesem Vorfall dauern an.

Gegen 19.15 Uhr ereignete sich ein weiterer Schiffsunfall im Überseehafengebiet. Demnach berührte ein Kreuzfahrtschiff beim Einlaufmanöver trotz Schlepperunterstützung die Pier der Kaiserschleuse. Es entstand leichter Sachschaden. Auch hierbei wurden keine Personen verletzt

Kontakt:

Newsroom: Polizei Bremen
Rückfragen an:

Pressestelle Bremen
Pressestelle
Telefon: 0421/362 12114
Fax: 0421/362 3749
http://www.polizei.bremen.de
http://www.polizei-beratung.de

Quellenangaben

Textquelle: , übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/35235/5409668

Nr.: 0006 –Zwei Schiffsunfälle in Bremerhaven–

Presseportal Blaulicht