CGTN: China und die Philippinen vereinbaren engere Zusammenarbeit …

Peking (ots/PRNewswire) –

China und die Philippinen haben am Mittwoch vereinbart, ihre umfassende strategische Zusammenarbeit zu verstärken, und Kooperationspapiere in verschiedenen Bereichen wie Belt-and-Road-Kooperation, Landwirtschaft und Fischerei, Infrastruktur, , Zoll, E-Commerce und Tourismus unterzeichnet.

Die Vereinbarung wurde während der Gespräche zwischen dem chinesischen Präsidenten Xi Jinping und dem philippinischen Präsidenten Ferdinand Romualdez Marcos Jr. getroffen. Marcos ist das erste ausländische Staatsoberhaupt, das China im neuen Jahr empfangen hat.

Dies ist auch der erste Besuch von Präsident Marcos in China nach seinem Amtsantritt und sein erster offizieller Besuch in einem Nicht-ASEAN-Land, was die große Bedeutung, die China und die Philippinen ihren bilateralen Beziehungen beimessen, unterstreicht.

1974 begleitete Marcos seine Mutter, die ehemalige First Lady Imelda Marcos, auf eine Reise nach Peking. Im Jahr darauf nahmen die beiden Länder diplomatische Beziehungen auf.

Synergien für Entwicklungsstrategien schaffen

China räume den Philippinen in seiner nachbarschaftlichen Diplomatie stets Priorität ein und betrachte seine Beziehungen zu den Philippinen aus einer strategischen und allgemeinen Perspektive, so Xi.

Beide Seiten hätten sich auf eine Zusammenarbeit in den vier Schlüsselbereichen Landwirtschaft, Infrastruktur, Energie und Kultur und auf einen partnerschaftlichen Austausch geeinigt, sagte er, und rief dazu auf, die Bemühungen zur Förderung der Entwicklungsdynamik und der Schaffung neuer Höhepunkte in diesen Bereichen zu verstärken.

China sei bereit, mit den Philippinen zusammenzuarbeiten, um maritime Fragen im Wege freundschaftlicher Konsultation angemessen zu lösen und die Verhandlungen über die Erschließung von Öl- und Gasvorkommen wieder aufzunehmen, fügte Xi hinzu.

Marcos kommentierte, dass die Philippinen bereit seien, das Potenzial mit China auszuschöpfen, die Wichtigkeit der bilateralen Beziehungen weiter zu stärken und die Zusammenarbeit in den Bereichen Landwirtschaft, Infrastruktur, Energie, Kultur, Handel, Investitionen, Wissenschaft und Technologie sowie digitale zu vertiefen.

„China ist der stärkste Kooperationspartner der Philippinen”, so Marcos. „Nichts kann die Fortsetzung und Entwicklung der Freundschaft zwischen unseren Ländern aufhalten.”

Im Jahr 2021 war China mit einem Handelsvolumen in Höhe von 38,35 Milliarden Dollar der wichtigste Handelspartner der Philippinen. Laut Chinas National Development and Reform Commission war das Land zudem der zweitgrößte Exportmarkt des Landes mit einem Wert von 11,55 Milliarden Dollar und eine führende Importquelle mit einem Wert von 26,8 Milliarden Dollar.

Darüber hinaus ist China eine wichtige Quelle für die offizielle Entwicklungshilfe der Philippinen und war der zweitgrößte Ausgangspunkt für den Tourismus in den Philippinen vor der COVID-19-Pandemie.

Die chinesische „Belt and Road”-Initiative wird in enger Kooperation mit den Programmen „Build, Build More” und „Build Better More” der Philippinen umgesetzt.

Stärkung der regionalen Zusammenarbeit

China sei bereit, mit den Philippinen und anderen ASEAN-Ländern zu arbeiten, um sich auf Kooperation und Entwicklung zu konzentrieren und die zentrale Bedeutung von ASEAN bei der regionalen Zusammenarbeit aufrechtzuerhalten, so Xi.

Er wies darauf hin, dass sowohl China als auch die Philippinen Entwicklungsländer in Asien seien, und sagte, dass die Entwicklung beider Länder in einem gutnachbarlichen und freundschaftlichen Umfeld verwurzelt sowie Teil einer großen asiatischen Familie mit einer Win-Win-Kooperation sei.

China schätze die Unterstützung der Philippinen für die „Global Development Initiative” und die „Global Security Initiative” und sei bereit, mit den Philippinen zusammenzuarbeiten, um die gegenseitige Unterstützung zu verstärken und die gemeinsamen Interessen beider Länder und anderer Entwicklungsländer zu wahren, sagte er.

Marcos erklärte, dass die Philippinen die Ein-China-Politik anerkennen würden.

„Ich freue mich darauf, eine enge Kommunikation mit Präsident Xi zu führen, die Zusammenarbeit in jeder Hinsicht auszubauen, ein neues Kapitel in den bilateralen Beziehungen aufzuschlagen und zu kooperieren, um den Herausforderungen und Problemen, mit denen wir beide konfrontiert sind, besser zu begegnen”, sagte er.

Schon bevor er zu diesem dreitägigen Staatsbesuch in China aufbrach, hatte Marcos betont, dass er in Bezug auf eine umfassende strategische Kooperation mit China ein „neues Kapitel aufschlagen” werde.

Während des Besuchs von Marcos in China werden beide Seiten eine gemeinsame Erklärung der beiden Länder abgeben.

https://news..com/news/2023-01-04/Xi-holds-talks-with-Philippine-president-in-Beijing-1gk3hMeQGGI/index.html

Video – https://www.youtube.com/watch?v=hpGu-3_29aA

View original content:https://www.prnewswire.com/news-releases/cgtn-china-und-die-philippinen-vereinbaren-engere-zusammenarbeit-fur-ein-neues-kapitel-in-den-bilateralen-beziehungen-301714781.html

Kontakt:

Newsroom: CGTN
Pressekontakt: Jiang Simin

+86-188-2655-3286

cgtn@cgtn.com

Quellenangaben

Textquelle: CGTN, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/141869/5409866

CGTN: China und die Philippinen vereinbaren engere Zusammenarbeit …

Presseportal