Heidelberg – Diverse Betrugsdelikte mit bekannter Betrugsmasche – …

Heidelberg (ots) –

Im Raum Heidelberg kam es am Samstagabend zu mehreren Betrugsversuchen in Form von Schockanrufen durch falsche Polizeibeamte.

Die Anrufer gaben vor, dass in der Nähe der Betroffenen mit Einbrüchen zu rechnen sei und versuchten auf diese Weise Informationen über Wertgegenstände bzw. Kontostände zu erhalten. Die Geschädigten vermuteten Betrugsversuche und handelten vorbildlich, indem sie kommentarlos auflegten und die informierten.

In diesen Fällen entstand hierdurch kein Schaden.

Hier einige Tipps der Polizei:

– Rufen Sie beim geringsten Zweifel bei der Behörde an, von der

die angebliche Amtsperson kommt. Suchen Sie die Telefonnummer

der Behörde selbst heraus oder lassen Sie sich diese durch die

Telefonauskunft geben.

– Die Person wird Sie niemals um Geldbeträge bitten.

– Geben Sie am Telefon keine Details zu Ihren finanziellen

Verhältnissen preis.

– Lassen Sie sich am Telefon nicht unter Druck setzen, legen Sie

einfach auf.

– Übergeben Sie niemals Geld an unbekannte Personen.

Weitere Informationen zu Betrugsmaschen und wie man sich davor schützen kann finden Sie hier: https://www.polizei-beratung.de/themen-und-tipps/betrug/betrug-durch-falsche-polizisten/

/CW

Kontakt:

Newsroom: Polizeipräsidium Mannheim
Rückfragen an:


Michael Schäfer
Telefon: 0621 / 174-1111
E-Mail: mannheim.pp@polizei.bwl.de

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.polizei-.de zu laden.

Inhalt laden

Quellenangaben

Textquelle: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/14915/5410993

Heidelberg – Diverse Betrugsdelikte mit bekannter Betrugsmasche – …

Presseportal Blaulicht