230109-3-K Gaststättenkontrollen in Kalk, Ostheim und Vingst

Köln (ots) –

Bei einer gemeinsamen Kontrollaktion von Stadt und in Kneipen und Bars im Rechtsrheinischen am Sonntagabend (8. Januar) haben Einsatzkräfte der Polizeiinspektion 6 Drogen, mutmaßliche Hehlerware, ein Einhandmesser sowie einen illegalen Glücksspielautomaten sichergestellt. Mitarbeiter des Ordnungsdienstes der Stadt Köln versiegelten zwei Glücksspielgeräte mit abgelaufener Betriebserlaubnis und ahndeten Verstöße gegen das Rauchverbot sowie die Preisangabenverordnung. In einem Fall beanstandeten sie den Ausschank von Alkohol trotz fehlender Konzession.

In einer Bar in Ostheim stellten die Einsatzkräfte einen manipulierten Spielautomaten sicher und leiteten gegen die Betreiber (37m, 42m) Ermittlungen wegen illegalen Glücksspiels ein. In einer Kneipe im gleichen Stadtteil stellten die Polzisten in einem Lagerraum zwei noch mit Warensicherungen versehene Schnapsflaschen als mutmaßliches Diebesgut sicher. Bei einem 15-jährigen Kölner, der vor der Bar auf einem Stuhl saß, fanden die Polizisten 14 Verkaufseinheiten Marihuana. Den Jugendlichen übergaben sie an den Vater und leiteten Ermittlungen wegen des Handels mit Betäubungsmitteln ein.

Bei einer Kontrolle in einer Kneipe in Kalk lagen drei offensichtlich neue Trainingshosen, diverser Modeschmuck mit Warensicherung und originalverpackte Kosmetikprodukte auf dem Tresen. Der aktuelle “Besitzer” (49), der Gast in der Kneipe war, gab vor Ort an, die mutmaßliche Hehlerware von einem Unbekannten im Ausgleich für angebliche Schulden erhalten zu haben. Der 49-Jährige muss sich in einem Verfahren wegen des Verdachts der Hehlerei verantworten.

Bei der Durchsuchung von zwei gut besuchten Kneipen in Vingst stellten Einsatzkräfte in Mülleimern, hinter einem Bilderrahmen sowie einem Hohlraum einer Wand bislang nicht zugeordnete geringe Mengen Marihuana sowie ein Einhandmesser sicher. (cs/kk)

Kontakt:

Newsroom: Polizei Köln
Rückfragen an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei..de

https://koeln.polizei.nrw

Quellenangaben

Textquelle: , übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12415/5412301

230109-3-K Gaststättenkontrollen in Kalk, Ostheim und Vingst

Presseportal Blaulicht