Mit Google-Play-Karten Geld erbeutet – Polizei gibt Tipps

Stuttgart (ots) –

Telefontrickbetrüger haben sich am Montag (09.01.2023) als Europol-Beamte ausgegeben und mit einer fingierten Geschichte mehrere Hundert Euro von einem 23 Jahre alten Mann erbeutet.

Die Betrüger meldeten sich gegen 09.50 Uhr telefonisch bei dem 23-Jährigen und gaben sich als Europol-Beamte aus. Sie erzählten ihm, dass in Berlin eine Adresse mit seinen Personalien in Verbindung gebracht wurde und dass vermeintliche Bankkonten in den Niederlanden aufgrund von Drogensachverhalten eingefroren würden. Als der 23-Jährige entgegnete, dass er nichts damit zu tun habe, teilten sie ihm mit, dass offenbar ein Identitätsdiebstahl stattgefunden habe. Ein weiterer falscher Beamter erklärte ihm im weiteren Verlauf, dass nun das Geld, auf das er Zugriff habe, überprüft werden müsse. Dazu solle er mehrere Google-Play-Karten kaufen und den Code an die Betrüger weitergeben. Die Täter übten dabei immensen Druck auf den jungen Mann aus und verbaten ihm aufzulegen und die anzurufen. Erst als eine Familienangehörige, die der 23-Jährige in Kenntnis gesetzt hatte, die Polizei alarmierte, flog der Schwindel auf.

Die Polizei gibt in diesem Zusammenhang folgende Tipps:

– Lassen Sie sich am Telefon nicht unter Druck setzen. Legen Sie

einfach auf.

– Haben Sie auch nur den kleinsten Zweifel an der Glaubwürdigkeit?

Dann ziehen Sie Familie, Bekannte oder die echte Polizei unter

110 ins Vertrauen.

– Die Polizei wird Sie niemals um Geldbeträge bitten. Übergeben

Sie niemals Geld an unbekannte Personen, auch nicht in Form von

Google-Play-Karten.

Weitere Tipps gibt es unter www.polizei-beratung.de

Kontakt:

Newsroom: Polizeipräsidium Stuttgart
Rückfragen an:


Pressestelle
Telefon: 0711 / 8990 – 1111
E-Mail: stuttgart.pressestelle@polizei.bwl.de
Bürozeiten: Montag bis Freitag 06.30 Uhr bis 18.00 Uhr

Außerhalb der Bürozeiten:
Telefon: 0711 8990-3333
E-Mail: stuttgart.pp@polizei.bwl.de

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.polizei-.de zu laden.

Inhalt laden

Quellenangaben

Textquelle: Polizeipräsidium Stuttgart, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110977/5412799

Mit Google-Play-Karten Geld erbeutet – Polizei gibt Tipps

Presseportal Blaulicht