230110-2-K Kölnerin an der Liebigstraße hinterrücks niedergerissen …

Köln (ots) –

Staatsanwaltschaft und Polizei Köln geben bekannt:

Die Kripo Köln fahndet nach einem als circa 30-jährig und hellhäutig beschriebenen Mann mit kurzen, dunkelblonden Haaren, bekleidet mit einem auffallend türkis-mintfarbenen Kapuzenpullover, der am frühen Sonntagmorgen (8. Januar) auf dem Gehweg der Liebigstraße in Neuehrenfeld versucht haben soll, eine Fußgängerin zu vergewaltigen.

Nach eigenen Angaben war die Geschädigte gegen 3.40 Uhr in Richtung Subbelrather Straße gegangen. Nahe der Einmündung Methweg habe der Verdächtige die Frau hinterrücks angegangen und die daraufhin Schreiende gewürgt und zu Boden gerissen. Nachdem der Angreifer von der Frau abließ, flüchtete er in Richtung S-Bahn-Haltestelle Nippes.

Die von ihrem Bekannten alarmierte leitete die Fahndung nach dem Tatverdächtigen ein und zog Rettungskräfte sowie den Opferschutz hinzu.

Das Kriminalkommissariat 12 bittet dringend um Zeugenhinweise unter Tel.-Nr. 0221 229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei..de . (cg/kk)

Kontakt:

Newsroom: Polizei Köln
Rückfragen an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

https://koeln.polizei.nrw

Quellenangaben

Textquelle: , übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12415/5413018

230110-2-K Kölnerin an der Liebigstraße hinterrücks niedergerissen …

Presseportal Blaulicht
Letzte Artikel von Presseportal Blaulicht (Alle anzeigen)