Deutschlands erfolgreichste Kindermusikerin im stern: “Man darf nicht …

Hamburg (ots) –

Deutschlands erfolgreichste Kindermusikerin Simone Sommerland hält nichts davon, Lieder wie “Die Affen rasen durch den Wald” und “Meine Tante aus Marokko” zu verbieten: “Man darf nicht hinter jeder Zeile Rassismus vermuten”. Im fordert sie: “Wir brauchen einen intensiven Gesprächsaustausch, keine Anklagekultur.” In diesem Punkt geht ihr das Wokesein, also das Politisch-wachsam-Sein, oft zu weit, wenn es sofort mit Forderungen nach Verboten einhergeht.

Sommerland steht seit 430 Wochen in den deutschen Charts, ist damit erfolgreicher als etwa Helene Fischer. Bei Youtube schauen regelmäßig 2,3 Millionen Abonnenten ihre Videos, nur im Fernsehen taucht sie nicht auf. “Das ist schnell erklärt: Ich mache Kindermusik”, sagt die Musikerin im stern. Ihre CDs, die sie als Gruppe mit Karsten Glück und den Kitafröschen aufnimmt, laufen dafür in vielen Kinderzimmern und in Kitas. Oft singt sie altbekannte Volkslieder, die das Sprach- und Rhythmusgefühl anregen sollen. “Kleinkinder brauchen noch keine coolen Raps und harten Beats. Sie müssen erst einmal lernen, richtig zu sprechen, bevor sie Wörter dahinschnoddern.”

Sommerland bemerkt trotz ihres Erfolgs, dass Kindermusik immer noch eine Männerdomäne ist. “Ich würde mir wünschen, dass es mehr Frauen auf der Bühne gäbe”, sagt sie im stern. Dass der Erfolg ihrer Kollegen auch mit der Stimmlage zu tun haben könnte, schließt Sommerland nicht aus: “Hohe Töne werden oft als weiblich wahrgenommen, auch als kreischend und hysterisch”, so die Sängerin, die in ihrem Heimatort Wetter am Rande des Ruhrgebiets eine Musikschule betreibt.

Kontakt:

Newsroom: Gruner+Jahr, STERN
Pressekontakt: Sabine Grüngreiff
Gruner + Jahr GmbH
Leiterin Markenkommunikation
Telefon: 040 / 37 03 – 2468
E-Mail: gruengreiff.sabine@guj.de
Internet: www.stern.de

Quellenangaben

Textquelle: STERN, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/6329/5414003

Deutschlands erfolgreichste Kindermusikerin im stern: “Man darf nicht …

Presseportal