EVE Energy erhält für sein Batteriemanagementsystem die ASPICE …

Huizhou, China (ots/PRNewswire) –

, . („EVE”; SHE 300014), eines der weltweit führenden Unternehmen im Bereich Batterietechnologien, hat vor kurzem vom Verband der deutschen Automobilindustrie („VDA”) die „ASPICE CL2-Zertifizierung” erhalten. Dies beweist, dass die Batteriemanagementsysteme („BMS”) des Unternehmens ein internationales, branchenführendes Niveau erreicht haben.

Die „Automotive Software Process Improvement and Capability Determination” (ASPICE) ist zum Modellrahmen für die Bewertung der Forschungs- und Entwicklungskompetenz von Softwareentwicklungsteams in der Automobilbranche geworden. ASPICE wurde in Übereinstimmung mit den ISO/IEC-Standards entwickelt und bewertet das Kompetenzniveau der Zertifikationsanwärter anhand mehrerer Indikatoren.

Im Zeitraum vom 31. Oktober bis zum 4. November 2022 hat der VDA 18 Verfahren im Zusammenhang mit dem BMS-Projekt SJ01 von EVE Energy geprüft und bewertet. Alle Verfahren erreichten den Zertifizierungsstandard der Stufe 2. Darüber hinaus sind mehrere BMS-Produkte von EVE Energy jetzt nach den Normen ISO 26262 Automotive Safety Integrity Level (ASIL) D, CCS, Thiel und GBT 34131 zertifiziert.

„Als Kerntechnologie für die Anwendung von Lithium-Ionen-Batterien werden die BMS-Produkte von EVE Energy jetzt bereits in die Entwicklungs- und Anwendungsphasen des Batteriebetriebssystems mit einbezogen”, erklärte Dr. Wan Liping, Vice President beim Battery System Research Institute von EVE Energy Co., Ltd. Mit einem weltweiten BMS-Forschungs- und Entwicklungsteam von mehr als 200 Mitarbeitern hat EVE Energy eine F&E-Kernkompetenz aufgebaut, die basierend auf funktionaler Sicherheit, Informationssicherheit und ASPICE-Standards die Bereiche Entwicklung, Produkterlebnis und Anwendungserlebnis umfasst.

Bis heute hat das F&E-Team Produkte für Hybrid-Elektrofahrzeuge beliebiger Art (xHEV) in den Spannungsbereichen 12 V, 48 V und 400 V sowie BMS-Produkte und Dienstleistungen für die Plattform EBS1500 entwickelt, die breite Anwendung in PKWs und Nutzfahrzeugen, bei der Energiespeicherung und auf Schiffen finden. Außerdem haben die Produkte Zertifizierungen gemäß ISO 270001 und ISO 26262 sowie weitere diesbezügliche Zulassungen erhalten.

Alle Plattformen werden auf Basis eines einheitlichen ePDP-Verfahrens (konform mit ASPICE Level 2 und den Anforderungen für Funktionale Sicherheit 26262) mit Autosar 4.4 Basissoftware und einer MBD-Anwendungsplattform entwickelt. Ziel ist es, basierend auf Produktfunktionalität, Sicherheitsniveau, Zuverlässigkeit und Verfügbarkeit ein Niveau bis zu ASIL C zu erreichen.

EVE Energy bietet OEMs eine Komplettlösung zur Reduzierung der Komplexität der Gesamtfahrzeugkonzeption und zur Verkürzung des Entwicklungszyklus:

– EBP 12, das 12-V-Plattformprodukt von EVE Energy, integriert elektronische Schaltfunktionen und intelligente Schutzmechanismen, um die Zuverlässigkeit der Überwachung von Batteriedaten und Sicherheit im Rahmen der Nutzung zu gewährleisten. Gleichzeitig unterstützt es eine Fernwartung. Genutzt wird es bereits von Kunden der BMW Group und Daimler, während wichtige inländische OEMs auf Basis dieses Systems Produkte entwickeln.

– EBP 48, das 48-V-Plattformprodukt von EVE Energy, konzentriert sich stärker auf die Weiterentwicklung der Informationssicherheit, wobei es eine 12-V-Basis nutzt, um die Zuverlässigkeit der Produktkommunikation zu erhöhen. Ein Projekt für einen Start-Stopp-Abgleich mit Jaguar Land Rover und der BMW Group sowie anderen Automarken befindet sich derzeit in der Entwicklungsphase eines C-Musters.

– Produkte von EVE Energy, die mit voll elektrischen, Plug-in-Hybrid- und Hybrid-Elektrofahrzeugen (EV/PHEV/HEV) kompatibel sind, wie das EPB 400, und die Kompaktheit, niedrige Kosten und eine hohe Zuverlässigkeit zusammen mit dezentralen, vielseitigen und konfigurierbaren vorteilhaften Funktionen in sich vereinen, die vor allem für Hybrid- und Plug-in-Hybrid-Elektrofahrzeugmodelle (HEV/PHEV) geeignet sind.

– 800-V-Produkte von EVE Energy, einschließlich des EPB 800, die mit PKW und Nutzfahrzeugen kompatibel sind. Die auf der Platine beginnende Daisy-Chain-Verdrahtung erhöht die Zuverlässigkeit und verlängert effektiv die Lebensdauer der Batterien.

Weitere Informationen über das BMS-System und die Komplettlösung von EVE Energy finden Sie unter EVE Energy (https://www.evebattery.com/en/bms).

Informationen zu EVE Energy

EVE Energy wurde 2001 gegründet und 2009 an der Börse von Shenzhen gelistet. Das Unternehmen hat sich zu einem globalen Akteur auf dem Markt entwickelt und bietet Kerntechnologien und umfassende Lösungen für Verbraucher- und Stromversorgungsbatterien, insbesondere für das Internet der Dinge und das Energie-Internet. Derzeit verfügt EVE über ein Forschungsinstitut mit 60 wissenschaftlichen Doktoren und mehr als 3.100 interdisziplinären Forschungs- und Entwicklungsingenieuren in den Bereichen Werkstoffe, Elektrochemie, Strukturdesign und elektronisches Schaltungsdesign. Darüber hinaus hat EVE eine weitreichende Zusammenarbeit mit der Universität Wuhan, Israel StoreDot und anderen Institutionen des höheren Bildungswesens und der Forschung auf dem Gebiet neuer Werkstoffe und Vorforschungstechnologien aufgebaut. Die Forschungs- und Entwicklungsabteilung von EVE konnte mehr als 5.870 nationale Patente anmelden, von denen vier vom staatlichen Amt für geistiges Eigentum die „Chinesische Auszeichnung für hervorragende Patente” erhalten haben.

Foto – https://mma.prnewswire.com/media/1981174/13.jpg

View original content:https://www.prnewswire.com/news-releases/eve-energy-erhalt-fur-sein-batteriemanagementsystem-die-aspice-cl2-zertifizierung-der-automobilbranche-301719225.html

Kontakt:

Newsroom: EVE Energy Co., Ltd
Pressekontakt: Ivy Wang

pw_brand@evebattery.com

Quellenangaben

Textquelle: EVE Energy Co., Ltd, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/167215/5414206

EVE Energy erhält für sein Batteriemanagementsystem die ASPICE …

Presseportal