Wissler lehnt Parteiausschluss von Sahra Wagenknecht ab

Berlin (ots) –

Die Bundesparteivorsitzende von Die Linke, Janine Wissler, ist gegen ein Parteiausschlussverfahren von Sahra Wagenknecht. Im ARD-Mittagsmagazin sagte sie am Rande der Fraktionsklausur ihrer : “Nein, das wird es nicht geben.”

Gleichzeitig kritisierte sie die Bundestagsabgeordnete und frühere Fraktionschefin Wagenknecht: Es sei überhaupt nicht hilfreich, damit zu kokettieren eine neue Partei zu gründen, so Wissler. “Ich bin mir sehr sicher, dass die allermeisten Mitglieder der Partei Die Linke und ja auch Sahra Wagenknecht weiß, dass eine zersplitterte Linke eine schwache Linke ist”, sagte Wissler.

Ihre Partei rief Wissler dazu auf, geschlossen aufzutreten: “Wir müssen mehr mit einer Stimme sprechen und mehr das nach vorne stellen, was die Menschen mit der Linken verbinden, nämlich dass wir die linke Kraft, die soziale Kraft, die soziale Opposition gegen die Ampel sind.”

Kontakt:

Newsroom: rbb – Rundfunk Berlin-Brandenburg
Pressekontakt: Rundfunk Berlin- Brandenburg
ARD-Mittagsmagazin
Tel.: 030 – 97993 – 55504
mima@rbb-online.de
www.mittagsmagazin.de

Quellenangaben

Textquelle: rbb – Rundfunk Berlin-Brandenburg, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/51580/5415117

Wissler lehnt Parteiausschluss von Sahra Wagenknecht ab

Presseportal