Mit Gegenverkehr kollidiert

Weimar (ots) –

Auf Höhe der Anschlussstelle zur A4 kam es am Donnerstagnachmittag zu einem Verkehrsunfall, bei dem zwei Personen verletzt wurden. Aus Weimar kommend, übersah ein 18-Jähriger Skoda-Fahrer den sich bildenden Rückstau an der Auffahrt zur Autobahn. Um nicht auf das vor ihm befindliche Auto aufzufahren, wich er geistesgegenwärtig aus. Tragischer Weise befand sich in dem Moment ein Mercedes im Gegenverkehr. Beide Fahrzeuge kollidierten miteinander. Durch die Wucht des Aufpralls schleuderte der Mercedes gegen den ursprünglich vor dem Skoda fahrenden Ford. Der Skoda selbst geriet in den angrenzenden linken Straßengraben. Sowohl der Fahrer des Skoda, als auch der 46-jährige Mercedes-Fahrer wurden verletzt und zur medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus verbracht. Alle am Unfall beteiligten Fahrzeuge waren danach nicht mehr fahrbereit und mussten durch ein Abschleppunternehmen geborgen werden. Die Summe des entstandenen Sachschadens liegt im fünfstelligen Bereich. Für die Dauer der Unfallaufnahme und der Bergung der Fahrzeuge kam es immer wieder zu kurzzeitigen Sperrungen der Fahrbahn.

Kontakt:

Newsroom: Landespolizeiinspektion Jena
Rückfragen an:

üringer

Polizeiinspektion Weimar
Telefon: 03643 8820
E-Mail: dgl.pi.weimar@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Quellenangaben

Textquelle: Landespolizeiinspektion Jena, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/126722/5415508

Mit Gegenverkehr kollidiert

Presseportal Blaulicht