Lützerath: “Räumung stoppen” appelliert Vorstandssprecherin …

Bochum (ots) –

Diesen Samstag versammeln sich erneut Tausende Menschen, um gegen fossile Energien und den Kohleabbau in Lützerath zu demonstrieren. Die sozial-ökologische unterstützt diese klimapolitischen Forderungen zur Einhaltung des Pariser Klimaabkommens.

Dazu sagt Aysel Osmanoglu, Vorstandssprecherin der GLS Bank:

“Der Anblick der Kohlegrube in Lützerath ist schwer zu ertragen. Deswegen möchte ich an die Verantwortung und die Verantwortlichen der RWE appellieren: Es ist noch nicht zu spät, für eine zukunftsträchtige Wirtschaftweise zu sorgen. Stoppen Sie diese Räumung.”

Über die GLS Bank

Die GLS Bank ist die größte und erste sozial-ökologische Bank Deutschlands. Bei der Genossenschaftsbank gilt: Geld ist für die Menschen da. Sie finanziert nur sozial-ökologische Unternehmen und macht ihre Geschäfte umfassend transparent. Die Einlagen ihrer Gemeinschaft fließen in Kredite für Erneuerbare Energien, Ernährung, nachhaltige Wirtschaft, Wohnen, Mobilität, Bildung und Kultur sowie Soziales und Gesundheit. Dabei stehen immer die Menschen im Mittelpunkt. Das Credo dahinter: Nur gemeinsam können wir eine lebenswerte Zukunft erschaffen. Dabei bietet die Bank alle Leistungen einer modernen Bank: Girokonten, nachhaltige Fonds, Vorsorge und vieles mehr. Die GLS Bank hat ihren Sitz in Bochum und Standorte in Berlin, Hamburg, Freiburg, München, Frankfurt und Stuttgart.

Kontakt:

Newsroom: GLS Bank
Pressekontakt: Angelika Ivanov
Nora Schareika

M: presse@gls.de
T: +49 (0) 234 5797 5340
M: +49 172 5697993
GLS Bank
Christstr. 9
44789 Bochum

Quellenangaben

Textquelle: GLS Bank, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/64894/5416260

Lützerath: “Räumung stoppen” appelliert Vorstandssprecherin …

Presseportal