Waldshut-Tiengen: Küchenbrand – Bewohner verletzt sich

Freiburg (ots) –

Am Sonntag, 15.01.2023, gegen 13:00 Uhr, kam es in einem Mehrfamilienhaus in WT-Waldshut zu einem Küchenbrand. Der 75 Jahre alte Bewohner der betroffenen Wohnung bereitete Essen zu. Dieses dürfte sich entzündet haben. Der Hausrauchmelder löste aus. Der Bewohner beförderte die brennenden Gegenstände nach draußen. Dabei zog er sich Verletzungen an den Händen und eine Rauchgasvergiftung zu. Er wurde in einem Krankenhaus zur medizinischen Versorgung aufgenommen. Das Gebäude wurde nicht in Mitleidenschaft gezogen, allerdings wurde die Küche samt Inventar stark beschädigt. Der Sachschaden dürfte sich auf ca. 40000 Euro belaufen. Rettungsdienst, Feuerwehr und waren im Einsatz.

Kontakt:

Newsroom: Polizeipräsidium Freiburg
Rückfragen an:


Pressestelle
Mathias Albicker
Telefon: 07741 8316-201
freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de

Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR
Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg
Homepage: http://www.polizei-.de/

– Außerhalb der Bürozeiten –
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

Quellenangaben

Textquelle: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110970/5417393

Waldshut-Tiengen: Küchenbrand – Bewohner verletzt sich

Presseportal Blaulicht