(Rottweil) Unfall mit einem hohen Blechschaden auf der B14

Rottweil (ots) –

Insgesamt rund 23.000 Euro Blechschaden ist das Ergebnis eines Unfalls, der sich am Dienstagmorgen, gegen 6.15 Uhr, auf der Bundesstraße 14, zwischen den Anschlussstellen Rottweil-Bühlingen und Rottweil-West, ereignet hat. Ein 30-jähriger Fahrer eines Dodge war auf der B14 in Richtung Zimmern unterwegs. Vor ihm fuhr ein 59-Jähriger Fahrer eines Seat Tarraco in die gleiche Richtung. Auf Höhe der Auffahrt Bühlingen will ein Audi-Fahrer auf die B14 auffahren, weshalb der Seat-Fahrer seinen Wagen verlangsamte. Hierbei prallte der Dodge in das Heck des Seat. Rettungswagen brachten die beiden Fahrer vorsorglich in eine Klinik. Sie blieben jedoch unverletzt. Der musste während der Unfallaufnahme einseitig von der an der Unfallstelle vorbeigeleitet werden. Abschlepper kümmerten sich um die Wagen. Am Dodge entstand nach Schätzungen der Polizei ein Totalschaden in Höhe von rund 20.000 Euro. Der Schaden am Seat beläuft sich auf etwa 3.500 Euro.

Kontakt:

Newsroom: Polizeipräsidium Konstanz
Rückfragen an:

Nicole Minge

Telefon: 07531 995-1017
E-Mail: konstanz.pressestelle@polizei.bwl.de

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.polizei-.de zu laden.

Inhalt laden

Quellenangaben

Textquelle: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110973/5419183

(Rottweil) Unfall mit einem hohen Blechschaden auf der B14

Presseportal Blaulicht