Krankenhausgesellschaft will Ende der Maskenpflicht in Kliniken

Berlin ( Nachrichtenagentur) – Der Vorstandschef der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DGG), Gerald Gaß, fordert zum März das Ende der Maskenpflicht in medizinischen Einrichtungen. “Konsequent wäre es, am 1. März kostenlose Tests, Testpflicht und Maskenpflicht in Gesundheitseinrichtungen gemeinsam zu beenden”, sagte Gaß der “Rheinischen Post” (Donnerstagsausgabe).

“Wir haben die Pandemie fast überstanden. Und es ist absolut richtig, dass die Maskenpflicht in Zügen oder dem ÖPNV aufgehoben und hier auf Eigenverantwortung gesetzt wird”, sagte Gaß weiter. In Krankenhäusern und anderen Gesundheitseinrichtungen sehe er das zwar derzeit differenzierter. Der der Patienten stehe hier im Vordergrund, so der Interessenvertreter. “Wir haben ja auch noch die Testpflicht in den Gesundheitseinrichtungen.” Der DKG-Chef sagte weiter: “Es wäre nicht nachvollziehbar, wenn man ohne Maske in die Klinik darf, sich aber testen lassen muss, aber ab dem 1. März keinen Anspruch mehr auf einen kostenlosen Test hat.” Daher sollten die Auflagen seiner Ansicht nach gemeinsam beendet werden.


Foto: Krankenhaus, über dts Nachrichtenagentur

Krankenhausgesellschaft will Ende der Maskenpflicht in Kliniken

dts Nachrichtenagentur