DeutschlandTrend im ARD-Morgenmagazin:

Köln (ots) –

Sperrfrist für Print, Online und elektronische Medien:

Donnerstag, 19.01.2023, 20.00 Uhr

Die Ergebnisse werden im ARD-Morgenmagazin am Freitag, 20.01.2023, ab 5.30 Uhr veröffentlicht.

Für Nachrichtenagenturen: frei mit Übernahme des Sperrfristvermerks

Verwendung nur mit Quellenangabe „DeutschlandTrend im ARD-Morgenmagazin“

DeutschlandTrend im ARD-Morgenmagazin:

Lieferung von Leopard-Kampfpanzern an die Ukraine umstritten

Die internationale Ramstein-Konferenz soll an diesem Freitag über weitere Militärhilfen für die Ukraine befinden. Dabei wird auch eine Entscheidung über die Lieferung von Kampfpanzern aus deutscher Produktion erwartet. In der deutschen Bevölkerung ist umstritten, ob Kiew Leopard-Panzer aus Deutschland erhalten soll. Eine knappe Mehrheit (46 Prozent) der Befragten im aktuellen DeutschlandTrend für das ARD-Morgenmagazin spricht sich dafür aus, fast ebenso viele sind dagegen (43 Prozent). 11 Prozent können oder wollen sich nicht festlegen. Bemerkenswert sind die Unterschiede zwischen jüngeren und älteren Befragten sowie zwischen West- und Ostdeutschland. Während bei jüngeren und mittleren Altersgruppen bis 50 Jahren die Ablehnung der Panzerlieferung überwiegt, dreht sich die Stimmungslage mit zunehmendem Alter.

52 Prozent der 18-34-Jährigen wenden sich gegen eine Leopard-Entsendung, 37 Prozent sind dafür. Bei den über 65-Jährigen sprechen sich 52 Prozent für die Lieferung aus, 36 Prozent halten dies für nicht richtig. Während in den westlichen Bundesländern jeder Zweite die Panzerlieferung befürwortet (50:38 Prozent), lehnt im Osten eine deutliche Mehrheit diesen Schritt ab (59:32 Prozent). Die größte Zustimmung für die Lieferung von Kampfpanzern gibt es bei den Anhängern von Union (66:29 Prozent) und Grünen (61:21 Prozent). Bei den Parteigängern der SPD ist die Mehrheit knapper (49:40 Prozent), bei der FDP ist die Zahl derjenigen, die sich gegen Kampfpanzer für die Ukraine aussprechen, genauso hoch wie die Zahl der Befürworter (48:48). Bei den AfD-Anhängern lehnen 84 Prozent eine Leopard-Lieferung ab.

Bürger verzichten zunehmend auf Fleisch

Die Deutschen essen weniger Fleisch. Fast jeder Zweite (49 Prozent) erklärt, in den vergangenen fünf Jahren seinen Fleischkonsum zumindest verringert zu haben. Bei 41 Prozent der Befragten hat sich nichts verändert. Nur zwei Prozent berichten, mehr Fleisch als früher zu essen, acht Prozent ernähren sich vegetarisch oder vegan. Eine fleischärmere Ernährung haben fast zwei Drittel der älteren Bürger über 65 Jahren umgesetzt (61 Prozent). Auch bei Frauen ist der Anteil derer, die jetzt weniger Fleisch essen, mit 56 Prozent sehr hoch. Vor allem bei den Jüngeren liegt eine fleischlose Ernährung im Trend. 17 Prozent der 18-34-Jährigen haben Fleisch komplett von ihrem Speisezettel verbannt.

Sonntagsfrage: Ampel wieder mit knapper eigener Mehrheit

Die Ampel-Parteien aus SPD, Bündnis90/Die Grünen und FDP erreichen beim aktuellen DeutschlandTrend im ARD-Morgenmagazin jetzt wieder eine eigene Mehrheit und kommen zusammen auf 44 Prozent. Wäre am kommenden Sonntag Bundestagswahl, würde die Union aus CDU/CSU ihre Spitzenstellung behaupten und erhielte erneut 29 Prozent der Stimmen. Die SPD, die gegenüber der letzten Sonntagsfrage vom 5. Januar knapp zulegen kann, und Bündnis 90/Die Grünen erreichten dann jeweils 19 Prozent. 14 Prozent der Befragten würden der AfD ihre Stimme geben, die damit einen Prozentpunkt einbüßt. Die FDP käme auf 6 Prozent, die Linke nur noch auf vier Prozent (- 1 Prozentpunkt).

Studieninformation

Der ARD-DeutschlandTrend ist eine zufallsbasierte Telefon- und Onlinebefragung von Infratest dimap im Auftrag des ARD‑Morgenmagazins. Befragt wurden vom 17. bis 18.01.2023 insgesamt 1.211 Wahlberechtigte in Deutschland (792 Telefoninterviews und 419 Online-Interviews). Fehlende Werte zu 100 Prozent bedeuten: Weiß nicht / keine Angabe.

Die Fehlertoleranz liegt bei 2 (bei einem Anteilswert von 10 Prozent) bis 3 (bei einem Anteilswert von 50 Prozent) Prozentpunkten.

Die vollständige Untersuchung kann telefonisch unter 0221 220 4150 (CvD ARD-Morgenmagazin) angefordert werden.

Die Fragen im Wortlaut:

(1) Zum Krieg in der Ukraine: Es wird aktuell darüber diskutiert, ob Deutschland der Ukraine schwere Kampfpanzer wie den „Leopard“ liefern soll. Was meinen Sie? Sollte Deutschland der Ukraine schwere Kampfpanzer liefern oder nicht?

(2) Jetzt zum Thema Ernährung. Essen Sie Fleisch oder Wurst? (Wenn laut Vorfrage Fleisch oder Wurst gegessen wird): Wenn Sie ihre Ernährung aktuell mit Ihrer Ernährung vor fünf Jahren vergleichen. Essen Sie aktuell mehr Fleisch, weniger Fleisch oder hat sich Ihr Fleischkonsum in den letzten Jahren nicht viel verändert?

(3) Welche würden Sie wählen, wenn am kommenden Sonntag Bundestagswahl wäre?

Besuchen Sie auch die WDR-Presselounge: presse.wdr.de

Kontakt:

Newsroom: WDR Westdeutscher Rundfunk
Pressekontakt: WDR Kommunikation
Telefon 0221 220 7100
kommunikation@wdr.de

Quellenangaben

Textquelle: , übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/7899/5421064

DeutschlandTrend im ARD-Morgenmagazin:

Presseportal