Hamburg Veddel – Feuerwehr Hamburg löscht Feuer in Dachgeschoss

Hamburg (ots) –

Hamburg Veddel, Feuer, 24.10.2022, 21:38 Uhr, Veddeler Brückenstraße

Am Montagabend wurde die in die Veddeler Brückenstraße gerufen. In einem Mehrfamilienhaus waren Brandgeruch und eine Verrauchung wahrgenommen worden.

Durch die Rettungsleitstelle wurden daraufhin der Löschzug der Feuer- und Rettungswache Veddel und die Freiwillige Kirchdorf in die Veddeler Brückenstraße alarmiert.

Als die ersten Kräfte eintrafen, stellten sie eine Verrauchung im Dachgeschoss eines viergeschossigen Wohngebäudes fest. In dem Dachgeschoss befanden sich mehrere Kellerersatzverschläge.

Zwei Trupps drangen unter Atemschutz mit einem C-Rohr und Wärmebildkamera in das verrauchte Dachgeschoss vor, um einen Brandherd zu lokalisieren.

In einem 12 qm großen Verschlag, der hüfthoch mit allerlei Gegenständen und Unrat zugestellt war, konnte ein Brandherd gefunden werden, der für die Verrauchung ursächlich war. Der wurde mit einem C-Rohr gelöscht und der Verschlag anschließend ausgeräumt.

Da nicht ausgeschlossen werden konnte, dass sich der Brand unbemerkt auf weitere Verschläge ausgebreitet hatte, wurden sämtliche im Dach befindlichen Räume geöffnet und durch Feuerwehreinsatzkräfte kontrolliert.

Zwei Wohnungen unterhalb des Dachgeschosses wurden für nicht bewohnbar erklärt. Eine Person musste nach der Versorgung durch Notfallsanitäter:innen der Feuerwehr Hamburg mit dem Verdacht auf eine Rauchgasinhalation in ein Krankenhaus befördert werden. Eine weitere weibliche Person wurde durch die Polizei in eine Notunterkunft verbracht.

Der Einsatz der Feuerwehr Hamburg, die mit insgesamt 36 Einsatzkräften der Berufsfeuerwehr und Freiwilligen Feuerwehr vor Ort war, dauerte bis 02:00 Uhr in der Nacht.

Jeweils um 04:00 und um 06:00 Uhr wurde eine Brandstellenkontrolle durch das Löschfahrzeug der Feuer- und Rettungswache Veddel durchgeführt – ohne eine weitere Gefahr festzustellen.

Die Brandursache wird jetzt von der Polizei ermittelt.

Kontakt:

Newsroom: Feuerwehr Hamburg
Rückfragen an:

Feuerwehr Hamburg
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Jan Ole Unger
Telefon: 040/42851 51 51
E-Mail: presse@feuerwehr.hamburg.de
http://www.feuerwehr.hamburg.de

Quellenangaben

Textquelle: Feuerwehr Hamburg, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/82522/5352890

Hamburg Veddel – Feuerwehr Hamburg löscht Feuer in Dachgeschoss

Presseportal Blaulicht
Letzte Artikel von Presseportal Blaulicht (Alle anzeigen)