230122-2-K Zivilfahnder stellen Taschendieb – weitere Taten dank …

Köln (ots) –

Zivile Einsatzkräfte haben in der Innenstadt am Freitagnachmittag (20. Januar) zwei mutmaßliche Taschendiebe (37, 26) auf frischer Tat auf dem Neumarkt vorläufig festgenommen. Dank Aufzeichnungen der polizeilichen Videobeobachtung können dem älteren Verdächtigen fünf weitere Taten seit Mitte Dezember zugeordnet werden.

Zivilkräfte des Kriminalkommissariats 73 hatten die beiden Algerier gegen 15.30 Uhr beim Versuch beobachtet, einer in die Bahn einsteigenden Frau die Geldbörse aus der Handtasche zu stehlen. Die Frau hatte dies rechtzeitig bemerkt und war in die Bahn eingestiegen.

Die bittet die Frau, die den Diebstahlsversuch bemerkt hat, sich zu melden. Sie ist etwa 40 Jahre alt, blond und trug eine rote Jacke. Das zuständige Kriminalkommissariat 73 ist telefonisch unter 0221 229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei..de erreichbar. (cr/de)

Kontakt:

Newsroom: Polizei Köln
Rückfragen an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

https://koeln.polizei.nrw

Quellenangaben

Textquelle: , übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12415/5422567

230122-2-K Zivilfahnder stellen Taschendieb – weitere Taten dank …

Presseportal Blaulicht