Körperliche Auseinandersetzung zwischen zwei Personengruppen

Stuttgart-Untertürkheim (ots) –

Am vergangenen Samstag (21.01.2023) kam es am Untertürkheimer Bahnhof zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen zwei Personengruppen.

Gegen 14:50 Uhr trafen sich die beiden aus jeweils vier Personen bestehenden Gruppen am Untertürkheimer Bahnhof. Zuvor hatten sich die acht bulgarischen Staatsangehörigen im Alter zwischen 16 und 33 Jahren offenbar über die sozialen Medien dort verabredet, um eine andauernde Streitigkeit zu klären. Bereits nach wenigen Minuten attackierten sich die Männer jedoch nicht nur verbal, sondern auch körperlich, wobei auch ein Messer und ein stockähnlicher Gegenstand zum Einsatz gekommen sein sollen. Vor Ort befindliche Einsatzkräfte der Bundespolizei erkannten die Situation und trennten die Kontrahenten umgehend. Bisherigen Erkenntnissen zufolge wurde keiner der Beteiligten durch den Vorfall verletzt.

Die ermittelt nun in dem vorliegenden Sachverhalt wegen des Verdachts der Gefährlichen Körperverletzung und Bedrohung.

Kontakt:

Newsroom: Bundespolizeiinspektion Stuttgart
Rückfragen an:

Bundespolizeiinspektion Stuttgart
Pressestelle
Denis Sobek
Telefon: 0711 / 55049 – 109
E-Mail: bpoli.stuttgart.oea@.bund.de
www.bundespolizei.de

Klicken Sie hier, um Inhalte von Twitter anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.

Quellenangaben

Textquelle: Bundespolizeiinspektion Stuttgart, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/116091/5423035

Körperliche Auseinandersetzung zwischen zwei Personengruppen

Presseportal Blaulicht
Letzte Artikel von Presseportal Blaulicht (Alle anzeigen)