Sankt Märgen: 31-Jähriger bei Streit mit Messer schwer verletzt – …

Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald (ots) –

Ein schwerverletzter Mann im Alter von 31 Jahren ist das Ergebnis eines eskalierten Streites vom Samstagmorgen, 21.01.2023, in Sankt Märgen.

Nach derzeitigen polizeilichen Erkenntnissen war es in der Nacht gegen 2:20 Uhr zwischen dem Geschädigten und einem 43-jährigen belarussischen Staatsangehörigen zu einem Streit gekommen.

Der ältere der beiden Männer soll in der Folge den 31-Jährigen mit einem Messer angegriffen und dabei schwer verletzt haben.

Als der Tatverdächtige anschließend die Tatörtlichkeit verlassen wollte, konnte er durch einen Zeugen beobachtet und wenig später durch die vor Ort festgenommen werden.

Ein von der Staatsanwaltschaft Freiburg beantragter Haftbefehl wurde antragsgemäß erlassen und in Vollzug gesetzt. Der dringend Tatverdächtige befindet sich nun in Untersuchungshaft.

Der lebensbedrohlich verletzte 31-Jährige wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Freiburg Klinik geflogen.

Die Ermittlungen durch die Kriminalpolizei Freiburg dauern an.

ak

Kontakt:

Newsroom: Polizeipräsidium Freiburg
Rückfragen an:


– Pressestelle –

A. Kurgyis
Tel.: 0761/ 882-1026
E-Mail: freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de

Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR
Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg
Homepage: http://www.polizei-.de/

– Außerhalb der Bürozeiten –
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

Quellenangaben

Textquelle: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110970/5423594

Sankt Märgen: 31-Jähriger bei Streit mit Messer schwer verletzt – …

Presseportal Blaulicht