230126-4-KLEV: Präventionsangebote der Polizei Köln zum Safer …

Köln (ots) –

Wie und wofür nutzen Kinder und Jugendliche “das Netz”? Wo sind Grenzen bei der Handynutzung und welche Gefahren und Risiken herrschen im digitalen Raum, in dem Kinder und Jugendliche sich täglich aufhalten?

Zum diesjährigen Motto “#OnlineAmLimit” beteiligt sich die mit zwei Angeboten am Safer Internet Day 2023 am Dienstag, den 7. Februar 2023, dem internationalen Aktionstag der EU-Initiative klicksafe. Das kostenlose Angebot richtet sich an Eltern, Erziehende, Lehrkräfte, pädagogische Fachkräfte, aber auch interessierte Jugendliche sowie Internetnutzerinnen und -nutzer.

Angebot 1:

Online-Workshop von 10 bis 13 Uhr unter dem Motto “Vernetzt gut aufwachsen und leben – Stolpersteine und Stützräder im digitalen Raum”

Internet und digitaler Umgang miteinander sind aus dem persönlichen Alltag sowie der Lebensrealität von Kindern und Jugendlichen nicht wegzudenken. Ein erheblicher Teil des Aufwachsens und Lebens findet im digitalen Raum statt – schließlich ist man “immer online” und kann alle Bedarfe im Netz abdecken. Aber wo lauern die Gefahren? Wer setzt welche Grenzen? Und welche Möglichkeiten gibt es, Risiken zu minimieren? Die Antworten auf die Fragen geben die Experten der eco Beschwerdestelle, des Kriminalkommissariats Kriminalprävention/Opferschutz der Köln und der Landespräventionsstelle gegen Gewalt und Cybergewalt an Schulen in Nordrhein-Westfalen im Workshop.

Eine vorherige Anmeldung zum Online-Workshop ist erforderlich und kann hier erfolgen: https://www.eco.de/event/safer-internet-day-2023/

Angebot 2:

Info-Veranstaltung zum Thema “Handynutzung zwischen Faszination und Risiko” der Polizei Köln und der Drogenhilfe Köln im Schillergymnasium Köln (Nikolausstr. 55, 50937 Köln), 18 bis 20 Uhr (Einlass ab 17:30 Uhr)

Weil die Handynutzung ihrer Kinder Eltern oft an ihre Grenzen bringt, zeigen die Experten der Polizei und Drogenhilfe Köln im Rahmen einer Info-Veranstaltung, woher die Faszination des Nachwuchses kommt, aber auch, welche Gefahren und Risiken für Kinder und Jugendliche bei der Handynutzung es gibt.

Die kostenlose Veranstaltung kann ohne vorherige Anmeldung besucht werden. (kw/kk)

Kontakt:

Newsroom: Polizei Köln
Rückfragen an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei..de

https://koeln.polizei.nrw

Quellenangaben

Bildquelle: Logo Safer Internet Day 2023
Textquelle: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12415/5426430

230126-4-KLEV: Präventionsangebote der Polizei Köln zum Safer …

Presseportal Blaulicht