Mannheim-Wohlgelegen: Unaufmerksamkeit führt zu schwerem Unfall

Mannheim (ots) –

Knapp 20.000 Euro Sachschaden, vier beschädigte Fahrzeuge und zwei Leichtverletzte – so lautet die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Donnertagabend in der Friedrich-Ebert-Straße.

Eine 57-jährige Peugeot-Fahrerin bemerkte um 19:45 Uhr zu spät, dass die vor ihre Fahrenden aufgrund einer roten Ampel bremsten und fuhr letztlich auf den Hyundai eines 51-Jährigen auf. Dieser wurde wiederum auf einen vor ihm stehenden VW Golf aufgeschoben. Der Golf kam letztlich im Heck des vor ihm stehenden Fiat zum Stillstand.

Die Unfallverursacherin sowie die Beifahrerin des Golfs wurden durch den Zusammenstoß leicht verletzt und kamen zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus.

Neben dem Rettungsdienst kam auch die Feuerwehr zum Einsatz, da aus dem Motorraum des Hyundai Rauch aufstieg. Die Wehrleute konnten das Ausbrechen eines Feuers aber verhindern.

Der Peugeot sowie der Hyndai wurden abgeschleppt.

Kontakt:

Newsroom: Polizeipräsidium Mannheim
Rückfragen an:


Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Dennis Häfner
Telefon: 0621 174-1111
E-Mail: mannheim.pp.sts.oe@.bwl.de

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.polizei-.de zu laden.

Inhalt laden

Quellenangaben

Textquelle: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/14915/5426804

Mannheim-Wohlgelegen: Unaufmerksamkeit führt zu schwerem Unfall

Presseportal Blaulicht
Letzte Artikel von Presseportal Blaulicht (Alle anzeigen)