(126) Sprayer auf frischer Tat ertappt

Nürnberg (ots) –

Ein junger Mann (22) wurde am Donnerstagabend (26.01.2023) im Stadtteil Zerzabelshof beim Besprühen einer Mauer auf frischer Tat ertappt. Eine Anzeige wegen Sachbeschädigung war die Folge.

Eine USK-Streife der Bayerischen Bereitschaftspolizei fiel der 22-Jährige gegen 20:15 Uhr auf, als er in der Passauerstraße eine Betonmauer mit schwarzer Farbe und einem Tag besprühte. Bei der anschließenden Personenkontrolle wies der junge Mann deutliche Farbspuren an den Händen auf. Die Spraydose konnte sichergestellt werden.

Erst zwei Stunden zuvor hatte das Verhalten des 22-Jährigen bereits die auf den Plan gerufen. Der junge Mann war gegen 18:15 Uhr in der Valznerweiherstraße an der Haltestelle in einem Bus der Verkehrs-Aktiengesellschaft Nürnberg (VAG) mit dem Fahrer (48) aneinandergeraten. Auslöser soll ein Bremsvorgang des Busfahrers gewesen sein, bei dem der 22-Jährige seinen Angaben zufolge im Bus gestürzt sei. Im darauffolgenden Wortwechsel soll der junge Mann den Busfahrer gegen die Brust gestoßen haben, der darauf Schmerzen verspürte und zur weiteren Abklärung mit dem Rettungsdienst in eine Klinik kam.

Der junge Mann hatte sich zwischenzeitlich entfernt und konnte von einer Streife der Bereitschaftspolizei an der Haltestelle Komotauer Straße vorläufig festgenommen werden. Beamte der Polizeiinspektion Nürnberg-Ost leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Körperverletzung ein.

Etwaige Zeugen, die den Vorfall im Bus beobachtet haben, werden gebeten sich unter der Telefonnummer 0911 9195-0 bei der Polizeiinspektion Nürnberg-Ost zu melden.

Erstellt durch: Robert Sandmann / bl

Kontakt:

Newsroom: Polizeipräsidium Mittelfranken
Rückfragen an:


Präsidialbüro – Pressestelle
Richard-Wagner-Platz 1
D-90443 Nürnberg
E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten:
Montag bis Donnerstag
07:00 bis 17:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag
07:00 bis 15:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag
11:00 bis 14:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Außerhalb der Bürozeiten:
Telefon: +49 (0)911 2112 1553
Telefax: +49 (0)911 2112 1525

Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet:
http://ots.de/P4TQ8h

Quellenangaben

Textquelle: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6013/5427110

(126) Sprayer auf frischer Tat ertappt

Presseportal Blaulicht
Letzte Artikel von Presseportal Blaulicht (Alle anzeigen)