Nachrichten PNews: NABU und LBV: Live im Wohnzimmer bei Familie Waldkauz

Zur Vollansicht bitte auf das Bild klicken!

Nachrichten PNews: NABU und LBV: Live im Wohnzimmer bei Familie Waldkauz

Presseportal.de
6 min

Berlin/Hilpoltstein (ots) – www.nachrichten-heute.net #Nachrichten: Nach dem Schlüpfen wiegen sie 28 Gramm und sehen aus wie kleine Federkugeln: Die Brut und Aufzucht von jungen Waldkäuzen – „Vogel des Jahres 2017“ – können ab sofort unter www.NABU.de/webcam mit verfolgt werden. Möglich ist dies über zwei Webcams des NABU und seines bayerischen Partners, Landesbund für Vogelschutz (LBV). Eine Webcam steht in Berlin, die andere in Kempten im Allgäu. Die Kameras verfolgen ab heute den Nestbau und das Ausbrüten der Eier und sind Tag und Nacht geschaltet.

Der Waldkauz brütet nur einmal im Jahr. Das Weibchen brütet allein, nur in den Brutpausen und zur Nahrungsübergabe kommt das Männchen hinzu. Bis dahin muss das Männchen jedoch das Weibchen von seinen Qualitäten überzeugen. Durch „kollerndes“ Nestlocken weisen verliebte Käuze der Dame ihres Herzens den Weg zu geeigneten Bruthöhlen. Bei der Balzfütterung präsentieren sie ihre Jagdkünste. Stimmt die Qualität und Menge der Beute und gefällt der Waldkauzdame der Brutplatz, entscheidet sie sich für eine meist lebenslang andauernde, treue Paarbeziehung.

„Eulen sind unverzichtbare Bestandteile der Artenvielfalt. Es gilt, sie zu schützen, ihre Bestände zu stabilisieren oder zu vermehren“, sagt NABU-Präsident Olaf Tschimpke. „Stellvertretend für alle Eulenarten ist der Waldkauz daher der Vogel des Jahres 2017. Mit ihm wollen wir für den Erhalt alter Bäume mit Höhlen im Wald oder in Parks werben und eine breite Öffentlichkeit für die Bedürfnisse höhlenbewohnender Tiere sensibilisieren.“

In Berlin wird ein Waldkauz-Nistkasten der NABU-Gruppe Reinickendorf am grünen Rand der Hauptstadt von zwei Kameras beobachtet. Das Waldkauzpaar wohnt aktuell noch getrennt, das kann sich aber ändern. „Dort wird es spannend, denn in den vergangenen Jahren wurde der Kasten fast durchgehend von einem Männchen als Schlafplatz genutzt, gebrütet wurde in einem anderen Kasten. Doch in diesem Jahr sieht es so aus, als könnte das Männchen sein Weibchen zu einem Umzug in den Webcam-Kasten überreden. An den meisten Tagen halten sich beide Käuze im Kasten auf, die Brut könnte jederzeit beginnen“, sagt NABU-Vogelexperte Lars Lachmann.

Die Waldkauzmutter bleibt während der Brutzeit fest auf dem Gelege, das in der Regel aus zwei bis vier Eiern besteht, die meist in zweitägigem Abstand gelegt werden. In Ausnahmefällen befinden sich auch mal ein bis sieben Eier im Nest. Die Brut beginnt häufig schon nach der Ablage des ersten Eis und dauert für jedes Ei 28 bis 29 Tage.

Im Alter von etwa einem Monat verlassen die noch nicht flugfähigen Jungen das Nest und sitzen meist – scheinbar verlassen – auf Zweigen in Nestnähe. Sie werden dann „Ästlinge“ genannt und geben ihre Position durch ständige heisere „kszik“-Rufe kund. Zwei bis drei Wochen später sind sie flugfähig, werden aber erst mit drei Monaten selbstständig. Bis dahin kümmern sich die Eltern weiter um die Jungen. „Nur die Hälfte der Jungvögel überlebt das erste Lebensjahr. Einmal erwachsen, können sie in freier Natur bis zu 19 Jahre alt werden“, so Lachmann.

„Bereits 2006 wurde der Nistkasten im Privatwald der Familie Markert montiert. Der schöne Buchen-Hangwald am Mariaberg im Allgäu ist ein ideales Brutrevier für den Waldkauz. Seit 2007 brüten die Eulen jedes Jahr in der von der LBV-Kreisgruppe entwickelten Rundhöhle und sind auch in diesem Jahr schon eingezogen“, sagt LBV-Kreisgruppenvorsitzender Kempten und Betreuer der Webcam Thomas Blodau. „Wir hoffen jetzt, dass es schöne Bilder vom Bruterfolg für die Zuschauer geben wird, bislang hat es jedes Jahr geklappt.“

Der Bestand des Waldkauzes in Deutschland beträgt laut dem Atlas deutscher Brutvogelarten 43.000 bis 75.000 Brutpaare und wird langfristig als stabil eingeschätzt. Der für die Arterhaltung entscheidende Bruterfolg hängt jedoch vor allem von der Qualität des Lebensraums ab. Das Fällen alter Höhlenbäume, eintönige Wälder und ausgeräumte Agrarlandschaften ohne Nahrung sind damit die größten Gefahren für einen gesunden Waldkauzbestand.

Hier geht’s zu den Webcams: www.NABU.de/webcam (Im Blog kann zwischen Berlin und Allgäu umgeschaltet werden) und www.lbv-kempten-oberallgaeu.de/waldkauzcam.html

Weitere Infos unter www.Vogel-des-Jahres.de, www.NABU.de/nachtnatour oder www.LBV.de

Pressefotos zum Vogel des Jahres unter: www.NABU.de/presse/fotos/#vogeldesjahres

Footage zum Waldkauz auf Anfrage über presse@NABU.de

Ein Video zum Waldkauz zum Einbinden finden Sie unter: www.Vogel-des-Jahres.de

Die Farbbroschüre „Vogel des Jahres 2017 – Der Waldkauz“ (Art. Nr.: 1993), DIN A5, 32 Seiten gibt es im NABU-Shop unter www.NABU.de/shop und ab 1. Januar 2017 unter www.NABU-shop.de sowie im LBV-Natur-Shop unter www.lbv-shop.de

Für Rückfragen: Lars Lachmann, NABU-Vogelschutzexperte, Tel. +49 (0)30-284984-1620, Mobil: +49 (0)172.9108275, Lars.Lachmann@NABU.de

Christiane Geidel, LBV-Artenschutzreferentin, Tel. +49 (0)9174-4775-33, C-Geidel@LBV.de

Quellenangaben

Textquelle:NABU, übermittelt durch news aktuell
Quelle:http://www.presseportal.de/pm/6347/3566045
Newsroom:NABU
Pressekontakt:NABU-Pressestelle
Kathrin Klinkusch | Iris Barthel | Britta Hennigs | Nicole Flöper
Tel. +49 (0)30.28 49 84-1510 | -1952 | -1722 | -1958
Fax: +49 (0)30.28 49 84-2000 | E-Mail: presse@NABU.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Nachrichten PNews: Neue Studie: Bundesministerium für Integration? Düsseldorf/Berlin (ots) - www.nachrichten-heute.net #Nachrichten: Die Flüchtlingskrise hat eine Reihe von Schwachstellen im Bereich Migration und Integration aufgedeckt, die dringend beseitigt werden müssen. Schließlich werden viele der Geflüchteten in Deutschland bleiben und niemand weiß, wie viele Menschen auch in Zukunft nach Deutschland kommen werden. Hierfür müssen sich Regierung und Verwaltung besser aufstellen. Wie dies gelingen könnte, erklärt nun eine Studie des Lorenz-von-Stein-Instituts für Verwaltungswissenschaften an der Universität Kiel, die von der Vodafone Stiftung gefördert wu...
News: Medienmitteilung: Neue GDI-Analyse … Rüschlikon (ots) - www.nachrichten-heute.net #Nachrichten #Heute: Alle Metropolen verbinden Menschen und Kulturen. Aber nicht alle im gleichen Ausmass. Das Gottlieb Duttweiler Institut hat für die 68 wichtigsten Städte der Welt gemessen, wie gut sie ihre Netzwerk-Rolle im globalen Vergleich erfüllen. So viel vorweg: Erfolgreich ist, wer für Gesprächsstoff sorgt. Trubel ist Trumpf - zumindest für Metropolen. Dies zeigt eine neue Netzwerkanalyse des Gottlieb Duttweiler Institut. Wer im Wettstreit um die «Creative Class» und die klügsten Köpfe vorne mit dabei sein will, muss etwas bieten. Dabei s...
Nachrichten PNews: Bundeskanzlerin Merkel muss mit Klimaschutz ernst machen … Berlin (ots) - www.nachrichten-heute.net #Nachrichten: Hubert Weiger, der Vorsitzende des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), hat anlässlich des Petersberger Klimadialogs Bundeskanzlerin Angela Merkel aufgefordert, den Kohleausstieg zu beschleunigen und eine Verkehrswende einzuleiten. "Petersberger Sonntagsreden sind das eine, zur Umsetzung des Pariser Klimaabkommens tragen sie wenig bei. Die Begrenzung der Erderwärmung auf 1,5 Grad lässt sich nur erreichen, wenn die Weltgemeinschaft schnell aus fossilen Energieträgern aussteigt und zu hundert Prozent auf erneuerbare Energien u...
Nachrichten PNews: Greenpeace Energy verdoppelt Wasserstoff-Anteil Hamburg (ots) - www.nachrichten-heute.net: Greenpeace Energy hat in Mainz eine weitere Windgas-Anlage unter Vertrag genommen, durch die Kundinnen und Kunden der Energie-genossenschaft mit erneuerbarem Wasserstoff versorgt werden. Als Windgas wird Wasserstoff bezeichnet, der per Elektrolyse aus überschüssigen erneuerbaren Energien gewonnen wird. Durch den zusätzlichen Lieferanten erreicht Greenpeace Energy mit seinem ökologischen Gasprodukt proWindgas ein neues Rekordniveau und rechnet für 2017 mit dem Bezug von rund 2.600 Megawattstunden (MWh) an Windgas. Gegenüber dem Vorjahr mit 989 MWh stei...
News: Mierendorff-Insel soll klimaneutral … Berlin (ots) - www.nachrichten-heute.net #Nachrichten #Heute: Ab 2018 arbeiten der Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf und GASAG zusammen für mehr Energieeffizienz und mehr erneuerbare Energien im Quartier Mierendorff-Insel. Damit schließen erstmalig ein Berliner Bezirk und ein Energiedienstleister einen Kooperationsvertrag, um ein nachhaltiges Energiekonzept für ein bestehendes Quartier in Berlin zu entwickeln. Die auf 10 Jahre angelegte Kooperation soll als Leuchtturmprojekt für weitere Quartiere in Charlottenburg-Wilmersdorf dienen. Ziel ist, das Leben und Arbeiten des gesamten Bezirkes bis 2...
News: Deutscher Umweltpreis mahnt, … Braunschweig (ots) - www.nachrichten-heute.net #Nachrichten #Heute: DBU würdigt Unternehmerfamilie Oswald sowie Naturschützer Sielmann, Frobel und Weiger - Bundespräsident übergab Preise - Ehrenpreis posthum an de Brum Der Deutsche Umweltpreis der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) ist zum 25. Mal vergeben. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und die DBU-Kuratoriumsvorsitzende und Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesumweltministerium, Rita Schwarzelühr-Sutter, überreichten heute in Braunschweig den Unternehmern Bernhard (87) und Johannes Oswald (57, Miltenberg) sowie den Natursch...
News: „Dark Net“ – Massenhaftes Vogelsterben … Kiel (ots) - www.nachrichten-heute.net #Nachrichten #Heute: Die Karl Kaus Stiftung für Tier und Natur verleiht den Emmy & Karl Kaus-Preis an Bernd Koop und Heinz Schwarze am Freitag, den 8. Dezember 2017, 10-13 Uhr im Atlantic Hotel in Kiel. Sie werden für ihre langjährigen Einsätze zum Schutz freilebender Tiere und ihrer Lebensräume, speziell auch gegen die Stellnetzfischerei und gegen eine immer intensivere Landnutzung geehrt. Anke Erdmann, Staatssekretärin im Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung des Landes Schleswig-Holstein, hat ihre Teilnahme...
Nachrichten PNews: Umweltverbände: Ausverkauf der Meeresschutzgebiete geht … Berlin/Hamburg (ots) - www.nachrichten-heute.net #Nachrichten: Die deutschen Umweltverbände äußern scharfe Kritik an einzelnen Änderungen des novellierten Bundesnaturschutzgesetzes im Bereich Meeresschutz. Sie befürchten, dass sich der Schutz der Nord- und Ostsee weiter verschlechtern könnte. NABU, BUND, DNR, DUH, Greenpeace, Schutzstation Wattenmeer, WWF und Whale & Dolphin Conservation kritisieren, dass das in den Verhandlungen federführende Bundesumweltministerium dem Druck anderer Ministerien nachgegeben habe und einen gefährlichen Handel eingegangen sei, um das Gesetz schnell zu verab...
News: mal ehrlich … was können wir … Mainz (ots) - www.nachrichten-heute.net #Nachrichten #Heute: Ganz aktuell meldet die Süddeutsche Zeitung, dass nicht nur in Hühnereiern das Insektenvernichtungsmittel Fipronil zu finden war, sondern auch in weiteren Lebensmitteln. EHEC, BSE im Rindfleisch, jetzt Fipronil - die Liste der Lebensmittelskandale ist lang. Die Sorgen der Verbraucher wachsen. "mal ehrlich ... was können wir eigentlich noch essen?" - dieser Frage geht Moderator Florian Weber mit seinen Gästen nach, im SWR Bürgertalk "mal ehrlich..." am 18. Oktober ab 22 Uhr im SWR Fernsehen. Immer mehr Menschen legen traditionelle Ern...
Nachrichten PNews: Feuerwehr warnt vor Gefahr durch Kohlenmonoxid Berlin (ots) - www.nachrichten-heute.net: Es ist geruchs- und geschmacklos und schon wenige Atemzüge können zum Tod führen: Kohlenmonoxid entsteht bei einem unvollständigen Verbrennungsvorgang. "Häufig sind mangelnde Belüftung, fehlerhafte Verbrennung in Öfen oder Defekte an Gasthermen die Ursachen", warnt Frank Hachemer, Vizepräsident des Deutschen Feuerwehrverbandes (DFV), vor dem Hintergrund der tödlichen Kohlenmonoxidvergiftung bei sechs jungen Menschen in Arnstein (Bayern). "Immer wieder kommt es auch zu Einsätzen der Feuerwehr aufgrund ausgasender Kohlereste etwa von Shisha-Pfeifen oder ...
Presseportal.de
www.presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.