Malsch – Autotransporter aus dem Verkehr gezogen

Karlsruhe (ots) –

Am Montag gegen 10:30 Uhr wurde auf der Bundesautobahn 5, zwischen Rastatt-Nord und Karlsruhe-Süd, ein Autotransporter aus dem Verkehr gezogen. Das mit acht Pkw beladene Fahrzeug wies gravierende Bremsenmängel im Bereich des Anhängers auf und wurde als verkehrsunsicher eingestuft.

Die Beamten stellten im Rahmen einer kontaktlosen Temperaturmessung deutliche Unterschiede hinsichtlich der Wärmeabstrahlung an den Bremstrommeln fest. Die Verkehrspolizei veranlasste daher eine Begutachtung durch einen Kfz-Sachverständigen. Dem Fahrzeug wurde schließlich die Weiterfahrt untersagt.

Der Fahrzeughalter ist nun angehalten Reparaturen an dem Anhänger zu veranlassen und im Anschluss eine erneute TÜV-Vorführung vorzunehmen.

Christina Dörfer, Pressestelle

Kontakt:

Newsroom: Polizeipräsidium Karlsruhe
Rückfragen an:


Telefon: 0721 666 1111
E-Mail: pressestelle.ka@.bwl.de

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.polizei-.de zu laden.

Inhalt laden

Quellenangaben

Textquelle: Polizeipräsidium Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110972/5430037

Malsch – Autotransporter aus dem Verkehr gezogen

Presseportal Blaulicht
Letzte Artikel von Presseportal Blaulicht (Alle anzeigen)