Osnabrück: Zeugen gesucht nach exhibitionistischer Handlung

Osnabrück (ots) –

Am Dienstagvormittag gegen 10:50 Uhr ging eine 43-Jährige durch eine Parkanlage am “Carl-Philipson-Weg”. Sie bemerkte eine männliche Person auf einer Bank sitzend. Der Mann ging in das Waldstück am Randbereich zum Weg und zog sich die Hose herunter. Anschließend masturbierte er mit der Front zum Weg an seinem Glied. Die 43-Jährige wählte den Notruf. Der Mann bemerkte dies und entfernte sich mit seinem Fahrrad in Richtung des Botanischen Gartens.

Die Frau aus Osnabrück beschrieb den Mann wie folgt:

– männlich

– ca. 35-45 Jahre alt

– knapp 1,80 m groß

– sehr schlank

– trug eine schwarz-weiße Baseball-Jacke mit einer schwarzen

Kapuze, eine schwarze Hose und schwarz-weiße Turnschuhe

– er hatte einen großen blauen Rucksack und eine große blaue Tüte

dabei

– er war mit einem Herrenfahrrad unterwegs

Die Osnabrück bittet Bürger, die Hinweise zum Täter geben können, sich unter 0541/327 -2215 oder -3103 zu melden.

Kontakt:

Newsroom: Polizeiinspektion Osnabrück
Rückfragen an:


Nadine Schwarzer
Telefon: 0541/327-2074
E-Mail: pressestelle@pi-os.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-os.polizei-nds.de

Quellenangaben

Textquelle: Polizeiinspektion Osnabrück, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/104236/5430723

Osnabrück: Zeugen gesucht nach exhibitionistischer Handlung

Presseportal Blaulicht
Letzte Artikel von Presseportal Blaulicht (Alle anzeigen)