(Rottweil) Polizei sucht dringend Zeugen zu zwei Raubdelikten am …

Rottweil (ots) –

Zu gleich zwei Raubdelikten ist es am vergangenen Samstagabend in der Nähe des Bockshofes gekommen. Drei Unbekannte forderten gegen 22.30 Uhr vor einem Lebensmitteldiscounter in der Straße “Kriegsdamm” einen 25-jährigen Mann auf, seine Wertgegenstände auszuhändigen. Als der junge Mann dies verweigerte, schlugen die Männer auf ihr Opfer ein. Das Geschehen verlagerte sich bis hin zum Dominikanermuseum. Hier traten und schlugen die Täter weiter auf den am Boden liegenden Geschädigten ein und versuchten dabei, dessen Wertsachen aus den Taschen zu ziehen. Aufgrund der starken Gegenwehr des 25-Jährigen blieben sie erfolglos.

Gegen 22.45 Uhr kam es am Bockshof unterhalb des Dominikanermuseums zu einem weiteren Vorfall. Hier sprachen mutmaßlich dieselben Drei einen 27-Jährigen an und forderten auch von diesem die Herausgabe seiner Wertsachen. Als der Angesprochene diesen zu verstehen gab, dass er keine wertvollen Sachen dabei hat, durchsuchten die jungen Männer ihr Opfer. Nachdem sie nichts auffanden, schlug einer der beiden Täter mit einer abgebrochenen Holzlatte auf den 27-jährigen Mann ein und verletzte diesen leicht. Anschließend flüchteten die Unbekannten mit dem Fahrrad des Geschädigten in Richtung der Straße “Kriegsdamm”. Das Rad konnte im Verlauf der Nacht im Bereich der Bahnhofstraße von der aufgefunden werden.

Die flüchtigen Angreifer können wie folgt beschrieben werden:

Alle Täter waren im Alter zwischen 19 und 25 Jahre alt, trugen dunkle Kleidung, hatten dunkle Haare. Ein Täter soll einen sogenannten Boxerhaarschnitt getragen haben, ein weiterer soll deutlich größer als die beiden anderen gewesen sein.

Nach derzeitigen Erkenntnissen der Polizei sollen sich zum Zeitpunkt der ersten Tat in der Nähe des Dominikanermuseums viele Personen aufgehalten haben.

Insbesondere diese Personen aber auch andere Zeugen, die Hinweise zu den Taten oder den beschriebenen Tätern geben können, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei Rottweil, Tel. 0741 477-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Kontakt:

Newsroom: Polizeipräsidium Konstanz
Rückfragen an:

Nicole Minge

Pressestelle
Telefon: 07531 995-1017
E-Mail: konstanz.pressestelle@polizei.bwl.de
http://www.polizei-.de/

Quellenangaben

Textquelle: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110973/5431251

(Rottweil) Polizei sucht dringend Zeugen zu zwei Raubdelikten am …

Presseportal Blaulicht