Waldshut-Tiengen: Auto mutmaßlich in Brand gesetzt – Polizei bittet …

Freiburg (ots) –

Am frühen Donnerstagmorgen, 02.02.2023, ist in WT-Tiengen ein brennendes Auto noch rechtzeitig entdeckt worden. Gegen 05:45 Uhr waren Anwohner der Neumattstraße auf die Flammen an dem auf der Straße geparkten Auto aufmerksam geworden und konnten noch vor Eintreffen der Feuerwehr mit einem Feuerlöscher den Brand bekämpfen. Ein Vollbrand konnte so verhindert werden, trotzdem dürfte an dem älteren Fahrzeug ein Totalschaden in Höhe von mehreren tausend Euro entstanden sein. Es besteht der Verdacht, dass das Feuer absichtlich gelegt worden war. Wem in den frühen Morgenstunden des Donnerstages verdächtige Personen und Fahrzeuge rund um die Neumattstraße aufgefallen waren, wird gebeten, sich beim Kriminalkommissariat Waldshut-Tiengen, Tel. 07741 8316-0, zu melden.

Kontakt:

Newsroom: Polizeipräsidium Freiburg
Rückfragen an:


Pressestelle
Mathias Albicker
Telefon: 07741 8316-201
freiburg.pressestelle@.bwl.de

Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR
Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg
Homepage: http://www.polizei-.de/

– Außerhalb der Bürozeiten –
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

Quellenangaben

Textquelle: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110970/5432817

Waldshut-Tiengen: Auto mutmaßlich in Brand gesetzt – Polizei bittet …

Presseportal Blaulicht