230206-2. Zeugenaufruf nach Überfall auf eine Tankstelle in …

Hamburg (ots) –

Tatzeit: 05.02.2023, 21:31 Uhr; Tatort: Hamburg-Rahlstedt, Bekassinenau/Alter Zollweg

Die bittet um Hinweise aus der Bevölkerung, nachdem ein bislang unbekannter Täter am Sonntagabend eine Rahlstedter Tankstelle überfallen hat. Das Raubdezernat der Region Wandsbek (LKA 154) führt die Ermittlungen.

Nach derzeitigen Erkenntnissen betrat am späten Abend ein Mann den Verkaufsraum der Tankstelle, bedrohte die Angestellte (40) mit einem Messer und forderte sie zur Herausgabe von Bargeld auf.

Mit den erlangten wenigen hundert Euro Bargeld flüchtete der Täter anschließend in die Straße Bekassinenau.

Ein Sofortfahndung mit annähernd einem Dutzend Funkstreifenwagen, Zivilfahndern und Einsatzkräften der Polizei Schleswig-Holstein führte nicht zur Festnahme des Tatverdächtigen.

Dieser kann wie folgte beschrieben werden:

– männlich

– etwa 25 Jahre

– circa 180 – 185 cm

– normale Statur

– grüner knielanger Anorak mit Kapuze auf dem Kopf

– trug unter der Kapuze ein dunkles Basecap

Der Kriminaldauerdienst (LKA 26) übernahm unmittelbar die ersten Maßnahmen am Tatort. Diese werden nun von den Wandsbeker Raubermittlern fortgesetzt.

Zeugen, die Hinweise zu dem Täter geben können oder im Zusammenhang mit der Tat verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich beim Hinweistelefon der unter der Rufnummer 040/4286-56789 oder an einer Polizeidienststelle zu melden.

Mx.

Kontakt:

Newsroom: Polizei Hamburg
Rückfragen an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle / PÖA 1
Thilo Marxsen
Telefon: 040 4286-56211
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg

Quellenangaben

Textquelle: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6337/5434043

230206-2. Zeugenaufruf nach Überfall auf eine Tankstelle in …

Presseportal Blaulicht