Kneipen-Gäste in Leipzig prügeln bei Corona-Kontrolle auf Polizisten ein

Leipzig (AFP) – Mit gewaltsamen Attacken auf Polizeibeamte haben sich Gäste einer Bar in Leipzig gegen eine Corona-Kontrolle gewehrt. Drei Beamte wurden bei dem Einsatz in der Nacht zum Samstag verletzt, zwei von ihnen mussten im Krankenhaus behandelt werden, wie die am Samstag mitteilte. Die Angreifer hätten erst von einem bereits am Boden liegende Beamten abgelassen, als ein weiterer Polizist einen Warnschuss abgegeben habe. 

Die Kriminalpolizei ermittelt den Angaben zufolge nun wegen Landfriedensbruchs, gefährlicher Körperverletzung und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte. Nach Verdächtigen werde gefahndet.

Die Beamten waren vom Ordnungsamt im Rahmen der Amtshilfe um die Kontrolle gebeten worden, hieß es in der Polizeimitteilung. Dem Amt hätten Hinweise vorgelegen, dass sich in der Bar Gäste aufhielten, die nach Vorgaben der Corona-Schutzregeln nicht dort hätten sein dürfen. Als die Polizei die Personalien der rund 40 Gäste feststellen wollte, seien die Beamten angegriffen und aus der Bar gedrängt worden. Mehrere der Gäste seien währenddessen durch das Toilettenfenster ins Freie geflohen.

Bild: © AFP/Archiv David GANNON / Wegen Corona geschlossen: Bar in Berlin

Kneipen-Gäste in Leipzig prügeln bei Corona-Kontrolle auf Polizisten ein

AFP