Mordprozess gegen Mutter von fünf getöteten Kindern aus Solingen begonnen

Wuppertal () – Im Fall der fünf getöteten Kinder im nordrhein-westfälischen Solingen hat am Montag vor dem Landgericht Wuppertal der Mordprozess gegen deren Mutter begonnen. Die zur Tatzeit 27-Jährige muss sich wegen heimtückischer Tötung in fünf Fällen verantworten. Die Staatsanwaltschaft wirft der sechsfachen Mutter vor, ihre fünf jüngsten Kinder am 3. September 2020 in ihrer Wohnung erstickt beziehungsweise erwürgt zu haben.

Zunächst soll sie ihren drei Töchtern und zwei Söhnen Medikamente in die Frühstücksgetränke gemischt und sie somit schläfrig gemacht haben. Danach habe sie die Kinder einzeln in der Badewanne getötet. Für den Prozess vor der Schwurgerichtskammer sind zunächst elf Verhandlungstage bis Mitte August angesetzt. Die Angeklagte befindet sich derzeit in Untersuchungshaft. Das Verbrechen sorgte bundesweit für Entsetzen.

Bild: © AFP/Archiv INA FASSBENDER / Justitia

Mordprozess gegen Mutter von fünf getöteten Kindern aus Solingen begonnen

AFP