82-Jährige wird Jeff Bezos am 20. Juli bei Flug ins All begleiten

Washington () – Die 82-jährige US-Pilotin Wally Funk wird Amazon-Gründer Jeff Bezos in zweieinhalb Wochen bei seinem Flug ins All begleiten – und damit als ältester Mensch der Geschichte in den Weltraum reisen. Funk wird am 20. Juli als Ehrengast am ersten bemannten Flug von Bezos’ Raumfahrtprojekt Blue Origin ins All teilnehmen, wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte.

Funk hatte schon als junge Frau ins All fliegen wollen: In den 1960er Jahren nahm sie an dem privat finanzierten Programm Woman in Space (Frauen im Weltraum) teil, bei dem Pilotinnen auf ihre Tauglichkeit als Astronautinnen getestet wurden, wie Blue Origin erklärte. Die später als “Mercury 13” bekanntgewordenen Frauen durchliefen die gleichen Tests wie die Astronauten der Nasa-Mission Mercury, flogen aber nie ins All. 

Funk war die jüngste Absolventin des Programms. Später wurde sie als erste Frau Inspekteurin der US-Luftaufsichtsbehörde FAA und erste weibliche Ermittlerin der Unfallermittlungsbehörde NTSB, wie Blue Origin erklärte.

Funk wird nun gemeinsam mit Bezos, dessen Bruder Mark und einem vierten Passagier, der bei einer Online-Auktion 28 Millionen Dollar (23 Millionen Euro) gezahlt hatte, am 20. Juli ins All fliegen. Eine kleine, wiederverwendbare Rakete wird die futuristische “New Shepard”-Passagierkapsel in eine Höhe von rund 100 Kilometern an die Kármán-Linie bringen, die die Grenze zwischen der Erdatmosphäre und dem Weltraum markiert. 

Dort kann die Crew vier Minuten lang Schwerelosigkeit erleben und die Krümmung der Erde vom Weltraum aus betrachten. Rakete und Passagierkapsel kehren getrennt zur Erde zurück, die Kapsel wird dabei letztlich von drei Fallschirmen gebremst. Blue Origin will künftig Touristen kurze Weltraumflüge anbieten.

Bild: © BLUE ORIGIN/AFP/Archiv HO / Blue Origin plant seinen ersten bemannten Raumflug

82-Jährige wird Jeff Bezos am 20. Juli bei Flug ins All begleiten

AFP