Papst Franziskus für Darm-OP ins Krankenhaus eingeliefert

Vatikanstadt () – Papst Franziskus ist am Sonntag für eine Darm-Operation ins Krankenhaus eingeliefert worden. Wie der Vatikan mitteilte, erfolgt der geplante Eingriff im Gemelli-Universitätskrankenhaus in Rom wegen einer Entzündung des Dickdarms. Der 84-Jährige leidet demnach an einer Stenose infolge einer Divertikulitis. Dabei handelt es sich um eine Verengung des Darms infolge einer mitunter schmerzhaften Entzündung der sogenannten Divertikeln, Ausstülpungen der Darmwand.

Am Sonntag hatte das Oberhaupt der Katholiken noch wie gewohnt das Mittagsgebet auf dem Petersplatz abgehalten. Dabei kündigte er auch eine Reise nach Ungarn und in die Slowakei im September an. Franziskus war im Alter von 21 Jahren nach einer Rippenfellentzündung ein Teil seiner Lunge entfernt worden. Außerdem leidet er seit einiger Zeit an Ischias-Beschwerden.

Bild: /

Papst Franziskus für Darm-OP ins Krankenhaus eingeliefert

AFP