Prozess gegen früheren Jugendbetreuer um sexuellen Missbrauch in Köln begonnen

Köln () – Gegen einen 45-jährigen ehemaligen Jugendbetreuer hat vor dem Landgericht Köln ein Prozess wegen des Verdachts des sexuellen Missbrauchs begonnen. Der Prozess wurde am Donnerstag mit der Verlesung der Anlage eröffnet, wie eine Gerichtssprecherin mitteilte. Der Mann soll sich von Februar 2002 bis Oktober vergangenen Jahres an Kindern und Jugendlichen vergangen haben.

Der Angeklagte war von Mai 1995 bis März 2013 Mitglied der freiwilligen Feuerwehr in Leverkusen. Ab 2002 bis zum Herbst vergangenen Jahres habe er Kinder und Jugendliche in der Jugendfeuerwehr praktisch und theoretisch ausgebildet. Sowohl bei Übungen als auch bei Freizeitveranstaltungen habe er die Minderjährigen beaufsichtigt und ihnen gegenüber eine “Vorbildfunktion” eingenommen.

Die Staatsanwaltschaft legt dem Mann zur Last, sich in 31 Fällen übergriffig gegenüber Kindern und Jugendlichen verhalten zu haben. Davon sei es in 15 Fällen zu sexuellem Missbrauch von Schutzbefohlenen beziehungsweise zum Teil auch zu sexuellem Missbrauch von Kindern gekommen. Für das Verfahren sind zunächst sieben Verhandlungstage bis Anfang September vorgesehen.

Bild: © AFP/Archiv LOIC VENANCE / Justitia

Prozess gegen früheren Jugendbetreuer um sexuellen Missbrauch in Köln begonnen

AFP