Israel setzt Luftangriffe im Gazastreifen in der Nacht zu Montag fort

Nachrichten-heute.net präsentiert die News: Israel setzt Luftangriffe im Gazastreifen in der Nacht zu Montag fort 


Gaza () – Israel hat auch in der Nacht zum Montag seine Luftangriffe im Gazastreifen fortgesetzt. Dutzende Bomben seien über dem dicht besiedelten Küstenstreifen abgeworfen worden, berichteten AFP-Reporter. Die israelische Armee erklärte, Kampfjets griffen “Terrorziele” im Gazastreifen an. Die radikalislamische Palästinenserorganisation Hamas feuerte ihrerseits weiter Raketen auf Israel ab. Dabei wurden seit dem 10. Mai zehn Israelis getötet; auf palästinensischer Seiten starben mindestens 197 Menschen.

Zuvor war es dem UN-Sicherheitsrat erneut nicht gelungen, sich auf eine gemeinsame Erklärung zum eskalierten Nahost-Konflikt zu einigen. Diplomaten zufolge blockieren die wie auch schon in den beiden vorangegangenen nicht-öffentlichen Sitzungen eine gemeinsame Erklärung.

Washington ist der engste Verbündete Israels. Die USA arbeiteten “unermüdlich für ein Ende der Feindseligkeiten” und einen “dauerhaften Frieden”, betonte UN-Botschafterin Linda Thomas-Greenfield.

Israel setzt Luftangriffe im Gazastreifen in der Nacht zu Montag fort

Israelisches Abwehrsystem fängt Raketen aus Gazastreifen ab © AFP Mahmud Hams

Israel setzt Luftangriffe im Gazastreifen in der Nacht zu Montag fort

AFP