Verteidigungsministerin Kramp-Karrenbauer zu Gesprächen in Südkorea

Seoul (AFP) – Bei ihrer ersten außereuropäischen seit Pandemiebeginn trifft Bundesverteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) am Mittwoch in Seoul ihren südkoreanischen Kollegen Suh Wook. Bei dem Gespräch (Pressekonferenz gegen 10.30 Uhr Ortszeit/03.30 Uhr MESZ) geht es unter anderem um die Strategie im Indopazifik, die Zusammenarbeit im Bereich der Cyberpolitik sowie die sicherheitspolitische Lage mit Blick auf Nordkorea, wie ein Sprecher des Verteidigungsministeriums sagte.

Im Anschluss besucht die Ministerin die Demarkationslinie zwischen Süd- und Nordkorea und trifft sich mit Vertretern deutscher Institutionen in Seoul. Am Donnerstag reist Kramp-Karrenbauer weiter auf die Insel Guam im Westpazifik – ein Außengebiet der USA. Dort besucht sie den US-Luftwaffenstützpunkt Andersen Air Force Base. Die Reise steht im Zusammenhang mit den im September veröffentlichten Indopazifik-Leitlinien der Bundesregierung für die künftige deutsche Außenpolitik in Asien und der Entsendung einer Bundeswehr-Fregatte in diesem Sommer in die Region.

Bild: © POOL/AFP JOHN THYS / Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU)

Verteidigungsministerin Kramp-Karrenbauer zu Gesprächen in Südkorea

AFP