POL-FR: Waldshut-Tiengen: Pfeffersprayeinsatz am Busbahnhof – Platzverweise durchgesetzt

Nachrichten-heute.net präsentiert die Polizeimeldung: POL-FR: Waldshut-Tiengen: Pfeffersprayeinsatz am Busbahnhof – Platzverweise durchgesetzt 


17.05.2021 – 12:41

Polizeipräsidium Freiburg

Zu einem Pfeffersprayeinsatz kam es am Samstagabend, 15.05.2021, am Busbahnhof in Waldshut-Tiengen. Gegen 20:25 Uhr hatte eine Streife des Kommunalen Ordnungsdienstes die Örtlichkeit überprüft und war auf eine Personengruppe gestoßen, die dort alkoholische konsumierte. Es wurden gegen die angetroffenen Personen Platzverweise ausgesprochen, die von einzelnen ignoriert wurden. Bei der Durchsetzung soll ein 55-jähriger versucht haben, die Stadtpolizisten zu schlagen, die die Angriffe abwehren konnten. Im Anschluss kam es dann zum Pfeffersprayeinsatz gegen diesen und einen anderen, 56-jährigen Mann. Die Bundes- und die Landespolizei unterstützten mit mehreren Streifen. Gegen die beiden deutlich alkoholisierten Männer wurden Ermittlungen eingeleitet.

Medienrückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg
Pressestelle
Mathias Albicker
Telefon: 07741 8316-201
freiburg.pressestelle@.bwl.de

Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR
Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg
Homepage: http://www.polizei-bw.de/

– Außerhalb der Bürozeiten –
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

POL-FR: Waldshut-Tiengen: Pfeffersprayeinsatz am Busbahnhof – Platzverweise durchgesetzt

POL-FR: Waldshut-Tiengen: Pfeffersprayeinsatz am Busbahnhof – Platzverweise durchgesetzt

Presseportal Blaulicht