POL-OG: Offenburg – Unfallflucht durch Zeugen bemerkt

19.05.2021 – 14:52

Polizeipräsidium Offenburg

Nach einem misslungenen Wendemanöver eines Lkw-Fahrers am Dienstagmorgen in der Rammersweierstraße, muss sich dieser mit einem Ermittlungsverfahren wegen unerlaubtem Entfernen von der Unfallstelle auseinandersetzen. Gegen 7:55 Uhr wendete der 46-Jährige seinen Sattelzug offenbar auf dem frei zugänglichen Gelände des dortigen Busbetriebshofes. Dabei soll er einen der abgestellten Busse gestreift haben. Durch das Geräusch des Zusammenstoßes wurde eine dort arbeitende Reinigungskraft auf den aufmerksam. Gemeinsam mit einem weiteren Mitarbeiter fanden sie den Sattelzug bei einer Firma in der Nähe. Die zwischenzeitlich alarmierten Beamten des Polizeireviers Offenburg konnten anhand der Spurenlage am Lkw und am beschädigten Bus zueinander passende Beschädigungen dokumentieren. Während der Sattelauflieger keinen nennenswerten Schaden aufwies, schlug dieser am Linienbus mit rund 3.000 Euro zu Buche

/rs

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg
Telefon: 0781-211211
E-Mail: offenburg.pp.sts.oe@.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg, übermittelt durch news aktuell

POL-OG: Offenburg – Unfallflucht durch Zeugen bemerkt