LPI-SHL: Fahrradfahrer wollte sich nicht kontrollieren lassen

20.05.2021 – 11:19

Landespolizeiinspektion Suhl

Beamte der Meininger befuhren Mittwochabend die Landstraße von Neubrunn nach Jüchsen. Sie wollten einen E-Bike-Fahrer überholen und als sie auf dessen Höhe war, blendete er gezielt die Polizisten mit einer LED-Taschenlampe, die er in der Hand hielt. Daraufhin wollte die Beamten den Mann kontrollieren und machten ihm deutlich, sein Zweirad zu stoppen. Ohne darauf zu reagieren, radelte er einfach weiter und ignorierte auch das Sondersignal. Er beleidigte die Beamten mit einer abfälligen Geste und in Jüchsen touchierte der Radler den Streifenwagen, als er versuchte diesen mit seinem E-Bike zu umkreisen. Dem 36-Jährigen wurden schließlich Handfesseln angelegt, wobei er sich heftig wehrte, glücklicherweise aber niemand verletzte. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen, durfte der Mann wieder nach Hause, erhält aber eine Anzeige unter anderem wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte.

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Suhl
Pressestelle
Julia Kohl
Telefon: 03681 32 1503
E-Mail: pressestelle.lpi.suhl@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Suhl, übermittelt durch news aktuell

LPI-SHL: Fahrradfahrer wollte sich nicht kontrollieren lassen

Presseportal Blaulicht
Letzte Artikel von Presseportal Blaulicht (Alle anzeigen)