LPI-NDH: wildes Campen im Naturschutzgebiet führte zum Polizeiiensatz

20.05.2021 – 12:55

Landespolizeiinspektion Nordhausen

Ein Revierförster informierte am Mittwochabend die Polizei in Mühlhausen über mehrere illegale Camper im Naturschutzgebiet zwischen Grabe und Saalfeld.
Die Polizisten trafen auf 12 überwiegend junge Leute, von denen sich einige nicht erfreut über das Erscheinen der Polizei zeigten. Ein 20-Jähriger verhielt sich derart aggressiv, dass die Beamten Pfefferspray einsetzen mussten. Er hatte sich dem Streifenwagen in den Weg gestellt. Der Mann musste mit zur Blutentnahme und wurde noch am Abend von seiner Mutter abgeholt. Gegen ihn wurde Anzeige wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte erstattet. Die anderen Wildcamper zogen von dannen.

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Nordhausen
Pressestelle
Telefon: 03631 961503
E-Mail: pressestelle.lpindh@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Nordhausen, übermittelt durch news aktuell

LPI-NDH: wildes Campen im Naturschutzgebiet führte zum Polizeiiensatz

Presseportal Blaulicht